Login RSS

Die griechisch-orthodoxe Kirche verurteilt den Angriff Russlands auf die Ukraine und spricht sich für den Frieden aus. Vor diesem Hintergrund übermittelte der Erzbischof von Athen und ganz Griechenland Hieronymos der orthodoxen Bevölkerung der Ukraine die Solidarität seiner Kirche.

Freigegeben in Politik

Der Metropolit von Ätolia und Akarnania, Kosmas, ist am Montag (3.1.) im Athener Krankenhaus Evangelismos verstorben. Wie der staatliche Fernsehsender ERT berichtet, ist der Tod des 76-jährigen den Folgen einer Corona-Infektion geschuldet.

Freigegeben in Politik

Während der Corona-Pandemie finden die Gottesdienste der orthodoxen Kirche in Griechenland unter Ausschluss der Gläubigen statt. Dafür werden diese Liturgien entweder live im Fernsehen oder im Radio übertragen. Angesichts des Weihnachtsfestes wird der Unmut seitens des Klerus und vieler Gläubiger stärker.

Freigegeben in Politik

Der Metropolit von Kalavryta, Amvrosios, tritt von seinem Amt zurück. Für Schlagzeilen hatte er in der Vergangenheit u. a. mit ausfälligen Bemerkungen gegen den früheren Premierminister Tsipras sowie gegen Homosexuelle und deren Recht auf eingetragene Lebenspartnerschaften gesorgt. Dafür war er zu sieben Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Freigegeben in Politik
Griechenland / Arkadien. Der Präsident des griechischen Parlaments Dimitris Sioufas hat am gestrigen Sonntag die Gemeinde Falaisia in Arkadien besucht, um bei der Enthüllung eines Denkmals für den Nationalhelden der Revolution von 1821, Thodoros Kolokotronis, teilzunehmen. An den Feierlichkeiten waren u.a. auch der Metropolit von Gortynia und Megaloupolis, Ieremias, der Staatssekretär im Bildungsministerium Andreas Lykourentzos und der Vorsitzende der Orthodoxen Sammlungsbewegung Jorgos Karatzaferis anwesend.
Freigegeben in Kultur
Seite 1 von 2

 Warenkorb