Mittwoch, 15. September 2010 17:25

Kultur und Ausgehtipps für Athen (15.09.2010)

Im Lykabettus Theater gibt es heute ein Konzert mit Edith Piaf. Die Sängerin will in ihrem heutigen Konzert Opernmusik mit Popmusik vereinen. Der Titel des Konzertes im Lykabettus Theater lautet: „Une Vie en Rose et Noir“. Es handelt sich um eine Vorstellung mit Theater und Musik. Diese beginnt heute um 21.
Freigegeben in Ausgehtipps
Kino: 4. Athener Open-Air Film-Festival: Fading Gigolo ATHEN. Bis Anfang September gibt es an verschiedenen Hot-Spots in Athen kostenlose Filme in herrlicher open-air-Atmosphäre. Der Eintritt ist immer frei. Ob Filmklassiker, Geheimtipp, nationales Kino oder Blockbuster.
Freigegeben in Kultur
Die Griechenlandpremiere des Films „Before Midnight“ wird heute Abend im Athener Open-Air-Kino „Cine Thission“ stattfinden. Mit dabei sein werden auch die Hauptdarsteller Julie Delpy und Ethan Hawke sowie Regisseur Richard Linklaters. Der letzte Teil der Filmtrilogie von „Before Sunrise“ (1995) und „Before Sunset“ (2004) spielt in Griechenland. Mit der heutigen Filmpremiere beginnt auch das Athener Opern Air Filmfestival. In den Griechischen Kinos kommt „Before Midnight“ am kommenden Donnerstag, dem 13.
Freigegeben in Kultur
Der Film „To Agori Troi To Fagito Tou Pouliou“ – zu Deutsch: „Der Junge isst das Essen des Vogels“ von Ektoras Lygizos hat den ersten Preis beim Filmfestival Linz „Crossing Europe“ gewonnen. Der Film handelt von dem 23-jährigen Arbeitslosen Jorgos. Dieser hat eine einzigartige Stimme und einen Kanarienvogel. Begründet hat die Jury ihre Entscheidung mit den Worten, dass es sich um eine „Darstellung menschlicher Existenz als etwas Zerbrechliches und Geheimnisvolles“ handle. Man sei dankbar, durch den Film an Orte zu kommen, „wo wir nie hingekommen wären“.
Freigegeben in Kultur
Am Dienstag fand in Athen die vierte Preisverleihung der griechischen Filmakademie 2013 statt. Als bester Film wurde „To Agori troei to fagitou tou Pouliou" – zu Deutsch: „Der Junge isst das Futter des Vogels" von Ektoras Lygizos gekürt. Der gleiche Film erhielt auch die Preise „Best New Director" und „Bester Hauptdarsteller". Den Preis des besten Dokumentarfilms erhielt „Imerologia Amnisias – zu Deutsch: „Amnesietagebücher" von Stella Theodoraki. Die meisten Preise (insgesamt sechs) erhielt der Film „J.
Freigegeben in Kultur
Seite 20 von 21