Mittwoch, 25. April 2018 11:31

Mutter des toten Säuglings gestand

Eine 22-jährige Studentin gestand am Dienstag auf dem Polizeirevier GADA, dass sie die Mutter eines Neugeborenen sei, das am Montag in der Athener Vorstadt Nea Smyrni gefunden worden war.

Freigegeben in Chronik

Ein Neugeborenes wurde am Sonntag  vor einem Wohnblock in der Athener  Vorstadt Nea Smyrni tot aufgefunden. Laut Medienberichten ergab die Autopsie am Montag, dass das Baby gesund zur Welt gebracht und danach für mindestens zwölf Stunden ausgesetzt wurde. 

Freigegeben in Chronik

Am Mittwoch haben etwa zwei Dutzend Autonome aus dem extrem linken politischen Spektrum eine Kundgebung vor dem Parlament in Athen durchgeführt, wobei sie bis auf den Vorhof der Volksvertretung durchdrangen.

Freigegeben in Chronik
Montag, 10. Januar 2005 02:00

Unsportlicher Start in die Fußballsaison

Mit dem linken Fuß begann die Fußballsaison 2005.

Freigegeben in Sport
Donnerstag, 30. September 2004 03:00

Kultur- und Ausgehtipps

Die Tage werden bereits kürzer, aber der sommerliche Herbst zeigt sich nach wie vor von seiner besten Seite. Nichts wie hin also in eine der abendlichen Freiluft-Veranstaltungen. Um 20.30 Uhr wird im Alssos von Nea Smyrni ein musikalisches Märchen aufgeführt, das auf dem „Mittsommernachts-Traum“ von William Shakespeare basiert. Die Musik stammt vom griechischen Komponisten Periklis Koúkos. Der Eintritt ist frei.

Im antiken Herodes-Attikus-Theater gibt heute eine der Protagonistinnen der griechischen Musik-Szene ein tolles Konzert. Die stimmgewaltige Sängerin Alkístis Protopsálti wird mit ihrem Programm unter dem Titel „Märchen einer Stimme“ für fulminante Stimmung sorgen. Begleitet wird sie vom russischen Kremel-Symphonie-Orchester sowie vom Chor Fóns Musicális. Mit dabei ist auch der Musiker Stéfanos Korkolís, von dem zwei neue Kompositionen zu hören sein werden. Protopsáltis wird griechische und ausländische Stücke interpretieren: unter anderem von Mános Chatzidákis, Thános Mikroútsikos, und Goran Bregovic. Beginn der Veranstaltung ist 20.30 Uhr.

Mit seiner ersten Einzel-Ausstellung wendet sich der Maler Antonis Christodoúlou an das Publikum. Auf humorvolle Art und Weise behandelt Christodouloú die Welt des Parthenon. Ort der Ausstellung ist die Galerie „Gazon Rouge“ in Kolonáki.
(© Griechenland Zeitung)

Freigegeben in Ausgehtipps
Seite 1 von 2