In der griechischen Hauptstadt Athen hat sich am Sonntag um 19.09 Uhr ein Erdbeben der Stärke 4,1 auf der Richterskala ereignet. Spürbar war es in der gesamten Region Attika. Das Epizentrum lag in der Gegend Magoula, etwa 25 Kilometer nordwestlich von Athen.

Freigegeben in Chronik

Ein Erdbeben der Stärke 5,1 auf der Richterskala ereignete sich heute am späten Mittag in Athen. Das Beben war in allen Stadtteilen deutlich zu spüren, das Epizentrum lag nur 23 Kilometer nordwestlich des Zentrums der Hauptstadt.

Freigegeben in Chronik
Um 6.45 Uhr am Freitagmorgen schreckte ein Erdbeben der Stärke 5,7 auf der Richterskala zahlreiche Bewohner Südgriechenlands aus dem Schlaf. Das Beben ereignete sich 146 Kilometer südlich von Athen und 120 Kilometer östlich der Peloponnes 85 Kilometer unter dem Meeresboden, teilte das Geodynamische Institut Athen mit. Es war noch in der Hauptstadt, aber auch in anderen Landesteilen, etwa auf der Insel Kreta deutlich zu spüren. Drei Minuten später kam es im selben Gebiet zu einem weiteren Beben der Stärke 4,7.
Freigegeben in Chronik