Die erste Hälfte der Waldbrandsaison in Griechenland – Mai bis Juli – ist in diesem Jahr eher verhalten verlaufen; zumindest im Vergleich zu den Vorjahren.

Freigegeben in Chronik

Am Sonntag ist die Feuerwehr bei 36 Wald- und Buschbränden landesweit im Einsatz gewesen; alle konnten schnell unter Kontrolle gebracht werden. Am Samstag hat es in der Nähe des deutschen Soldatenfriedhofs bei Athen gebrannt. Die Behörden warnen allgemein auch vor fahrlässiger Brandstiftung.

Freigegeben in Chronik

Am Sonntagabend sind im Aufnahmelager für Flüchtlinge und Asylsuchende (Hot Spot) im ostattischen Ort Lavrion zwei kleinere Brände ausgebrochen.

Freigegeben in Chronik

Die griechische Feuerwehr erhält von der Stavros Niarchos-Stiftung (ISN)  eine Spende in Höhe von 25 Millionen Euro. Eingesetzt werden soll dieses Geld in erster Linie für die Anschaffung bzw. Überholung der Ausrüstung der Mitarbeiter. Bedingt durch die seit acht Jahren anhaltende Finanz- und Wirtschaftskrise sei diese oft unzureichend, so die Einschätzung.

Freigegeben in Politik

Am Donnerstag hat eine Gesetzesänderung das Parlament passiert; auf ihrer Basis sollen 2.093 Feuerwehrmänner, die lediglich befristete Verträge hatten, in höchstens drei Jahren fest angestellt werden.

Freigegeben in Politik