China will seine Präsenz in Griechenland festigen und weiter ausbauen. Das bestätigte der chinesische Ministerpräsidente Li Keqiang zu Anfang seines dreitägigen offiziellen Griechenlandbesuches, der am Donnerstag begann. Oberste Priorität haben dabei Investitionen im Hafen von Piräus (OLP). China, das bereits in den dortigen Container-Hafen investiert hat, sieht dort das Tor Asiens nach Europa. Derzeit läuft eine Ausschreibung für die Verpachtung von 67 % von OLP noch im laufenden Jahr.
Freigegeben in Wirtschaft
Am Wochenende wütete bei dem Ort Antiskari im kretischen Bezirk Heraklion ein Großfeuer, das neben niederem Bewuchs auch mehrere landwirtschaftlich genutzte Gebäude, Gewächshäuser und Kulturen zerstört hat. Zeitweilig musste am Samstag das Dorf Gerokampos evakuiert werden. Das Feuer war am Samstagmorgen ausgebrochen und breitete sich wegen der starken Winde rasch aus. Es konnte am Sonntagnachmittag unter Kontrolle gebracht werden. Ein Schäfer wurde wegen des Verdachts auf Brandstiftung festgenommen, ein zweiter Mann werde noch gesucht, meldeten die Medien.
Freigegeben in Chronik
Eine Nachricht von einem Angriff einer Gruppe schwarzgekleideter Griechen gegen drei deutsche Touristen auf Kreta konnte bisher nicht bestätigt werden. Nach Anfrage der Griechenland Zeitung ist ein solcher Vorfall weder der zuständigen Polizei in Heraklion noch der Deutschen Botschaft in Athen bekannt. Die Nachricht war am Dienstag vom Internetportal flashnews.gr, das sich auf „sichere Quellen" beruft, verbreitet worden. Demzufolge sollen die drei Touristen auf der Strandpromenade bei Heraklion auf Kreta unterwegs gewesen sein.
Freigegeben in Chronik
Dienstag, 13. Juli 2010 16:43

Schwarzbauer protestieren auf Kreta P

Griechenland/Heraklion. Der Verein der Besitzer von Schwarzbauten rief in Heraklion auf Kreta für den heutigen Dienstag zu einer Protestkundgebung auf. Der Verein will sich u. a. gegen die Zahlung von Bußgeldern für die illegal errichtete  Gebäude zur Wehr setzen und verweist darauf, dass Politiker „lediglich Versprechungen abgeben, aber nichts bewegen".
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Heraklion. Die Polizei konnte gestern Abend die drei mutmaßlichen Mörder eines Unternehmers in Heraklion auf Kreta verhaften. Es handelt sich um zwei Männer (25 und 26 Jahre alt) aus Syrien und um einen 33-jährigen Griechen. Diese Gruppe hatte am 18. Mai dieses Jahres den Unternehmer Jannis Kypriotakis entführt.
Freigegeben in Chronik
Seite 7 von 7