Eine Nachricht von einem Angriff einer Gruppe schwarzgekleideter Griechen gegen drei deutsche Touristen auf Kreta konnte bisher nicht bestätigt werden. Nach Anfrage der Griechenland Zeitung ist ein solcher Vorfall weder der zuständigen Polizei in Heraklion noch der Deutschen Botschaft in Athen bekannt. Die Nachricht war am Dienstag vom Internetportal flashnews.gr, das sich auf „sichere Quellen" beruft, verbreitet worden. Demzufolge sollen die drei Touristen auf der Strandpromenade bei Heraklion auf Kreta unterwegs gewesen sein.
Freigegeben in Chronik
Dienstag, 13. Juli 2010 16:43

Schwarzbauer protestieren auf Kreta P

Griechenland/Heraklion. Der Verein der Besitzer von Schwarzbauten rief in Heraklion auf Kreta für den heutigen Dienstag zu einer Protestkundgebung auf. Der Verein will sich u. a. gegen die Zahlung von Bußgeldern für die illegal errichtete  Gebäude zur Wehr setzen und verweist darauf, dass Politiker „lediglich Versprechungen abgeben, aber nichts bewegen".
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Heraklion. Die Polizei konnte gestern Abend die drei mutmaßlichen Mörder eines Unternehmers in Heraklion auf Kreta verhaften. Es handelt sich um zwei Männer (25 und 26 Jahre alt) aus Syrien und um einen 33-jährigen Griechen. Diese Gruppe hatte am 18. Mai dieses Jahres den Unternehmer Jannis Kypriotakis entführt.
Freigegeben in Chronik
Montag, 08. September 2008 03:00

Kreta ehrt Helden aus dem Widerstandskampf

Griechenland/Kreta. Parlamentspräsident Dimitris Sioufas besuchte am gestrigen Sonntag mehrere Veranstaltungen, die von der Stadt Heraklion auf Kreta zu Ehren des Kriegshelden Jorgos Petrakogiogis organisiert wurden. Petrakogiorgis war Mitglied des griechischen Widerstands während der Besetzung durch die deutschen Besatzer im zweiten Weltkrieg. Im Rahmen der zweitägigen Feierlichkeiten wurde auch eine Büste des Kriegshelden enthüllt.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Athen. In der Nähe von Heraklion auf Kreta wurde am Montagnachmittag ein Polizist durch einen 33-jährigen  Rauschgiftschmuggler verletzt. Der Täter, der die Schüsse aus einem doppelläufigen Gewehr abgegeben hatte, konnte anschließend durch einen Polizisten der Eliteeinheit EKAM entwaffnet und verhaftet werden. Begonnen hatte der Zwischenfall, nachdem die Polizei in der Nähe eines Friedhofes Cannabis-Pflanzungen entdeckt hatte. Die Polizei sprach nach der Verhaftung von einem regelrechten Amoklauf des Täters.
Freigegeben in Chronik
Seite 8 von 8