Am Donnerstag (14.5.) meldete das griechische Gesundheitsministerium zehn neue Corona-Fälle in Griechenland; ein Mensch starb an den Folgen des Virus. Damit zählt Griechenland insgesamt 2.270 Corona-Fälle, bisher sind 159 Todesopfer zu beklagen.

Freigegeben in Chronik

Corona-Alarm wurde in einer Roma-Siedlung in der mittelgriechischen Stadt Larissa ausgerufen. In der Siedlung sind zehn Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden; sieben von ihnen sind Mitglieder einer einzigen Familie.

Freigegeben in Chronik

In einer Roma-Siedlung in der mittelgriechischen Stadt Larissa musste am Donnerstag (9.4.) der Notstand ausgerufen werden. Zunächst war ein 32-jähriger Mann, der in der Siedlung wohnt, positiv auf das Covid-19-Virus getestet worden. Anschließend stellten Ärzte fest, dass von den Personen, mit denen er Kontakt hatte, mindestens zwanzig weitere mit dem Virus infiziert waren.

Freigegeben in Chronik

In der Nordgriechischen Stadt Komotini hat sich am Sonntag ein grausamer Mord ereignet. Ein sechsjähriger Junge wurde vergewaltigt und anschließend erwürgt. Täter ist offenbar ein 15jähriger gewesen. Beide haben in einem Hüttenlager, wo Roma siedeln, gelebt.

Freigegeben in Chronik