Login RSS

„Ich möchte euch vom ganzen Herzen eine schöne Reise in der spannenden Welt des Wissens wünschen.“ Mit diesen Worten leitete Staatspräsidentin Katerina Sakellaropoulou in der Grundschule von Soufli in Nordostgriechenland im Evros-Gebiet das neue Schuljahr ein.

Freigegeben in Chronik

29 Schulen der Region Epirus in Westgriechenland werden im kommenden Schuljahr 2023-24 den Betrieb einstellen.

Freigegeben in Chronik

„Schulen dürfen nicht schließen, sie müssen offen bleiben.“ Dies stellte die Mutter des einzigen Schülers der Kleininsel Arkii kurz nach ihrer Entscheidung fest, die Dodekanes-Insel mit ihren 35 Einwohnern zu verlassen.

Freigegeben in Chronik

Die Meinung, dass der Staat zu stark in die private Wirtschaft eingreift und damit die Schaffung von Arbeitsplätzen und Reichtum verhindert, vertritt fast jeder zweite (45,4 %) Grieche. Das ergibt sich aus einer entsprechenden Erhebung des Meinungsforschungsinstituts diaNEOsis.

Freigegeben in Politik

Der erste Schultag des Jahres wurde am Montag dieser Woche (13.9.) eingeläutet. Staatspräsidentin Katerina Sakellaropoulou stattete aus diesem Anlass einer Grundschule in der Gegend Agia Anna auf der Insel Euböa einen Besuch ab. Sie sprach von einem Jahr „des Versprechens, neue Dinge zu erlernen und die Horizonte zu erweitern“. Dabei rief die Präsidentin die Schüler dazu auf, sich selbst und auch ihre Mittmenschen vor dem Coronavirus zu schützten, in dem sie Mund-Nasen-Schutz tragen und sich möglichst oft die Hände waschen.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 2

 Warenkorb