Trotz anfänglich positiver Prognosen sind die Verkäufe während des Weihnachtsgeschäftes im Vergleich zum Vorjahr leicht zurückgegangen. Das geht aus Daten der Griechischen Vereinigung für Handel und Unternehmertum (ESEE) hervor. Demnach haben 51 % der Geschäfte weniger Umsatz gemacht als 2017. Am meisten betroffen waren Bekleidungs- und Schuhgeschäfte. Die geringsten Verluste hatte der Sektor Getränke und Lebensmittel.

Freigegeben in Chronik

Am kommenden Montag, dem 9. Januar, beginnt in Griechenland der Winterschlussverkauf. Er wird bis zu 28. Februar andauern. Wie die Handelsverbände von Athen und Thessaloniki erklären, werden die Geschäfte am Sonntag, den 15. Dezember, „optional“ öffnen dürfen. Vorgeschlagene Öffnungszeiten wären demnach zwischen 11 und 18 Uhr. Der nächste Schlussverkauf wird Anfang Mai für zehn Tage durchgeführt. Von Mitte Juli bis Ende August kommt dann der Sommerschlussverkauf. Und der letzte Schlussverkauf des Jahres 2017 wird in den ersten zehn Tagen des Novembers durchgeführt.  

Freigegeben in Chronik