Ein Versuch der terroristischen Gruppierung „Rouvikonas“ (dt.: „Rubikon“), die Richter des Landes einzuschüchtern, um einen Hafturlaub für den ehemaligen Terroristen Dimitris Koufontinas zu erzwingen, wurde in Griechenland scharf verurteilt.

Freigegeben in Chronik
Griechenland / Athen. Noch keine terroristische Gruppierung hat sich bisher zum Terroranschlag am Sonntagabend im Athener Stadtteil Patissia bekannt. Die Polizei vermutet hinter dem Attentat die „Bande der Feuerherde". Diese bestreitet aber in einer Botschaft, die sie gestern im Internet veröffentlicht haben, ausdrücklich jeglichen Zusammenhang mit dem Anschlag. Am Sonntag gegen 23.
Freigegeben in Politik