32 Institutionen der Kinderhilfe in Griechenland haben die Befürchtung zum Ausdruck gebracht, im September die finanziellen Mittel für die Versorgung der kranken Kinder in ihren Einrichtungen nicht mehr aufbringen zu können. Das hat der Verband „Mazi gia to pädi“ (zu dt. „Zusammen für das Kind“) in den Medien bekannt gegeben. Die Gründe dafür liegen u. a.
Freigegeben in Chronik
Ein Badender hat am Samstag im Meer vor dem attischen Küstenort Varkiza zwei alte Minen entdeckt, die am Sonntagmorgen von zwei Tauchern der Einheit für Unterwasserkatastrophen entschärft worden sind. Die Minen befanden sich in 100 m Entfernung zum Strand und in etwa 2,5 m Tiefe. Die Männer der Einheit platzierten Bojen um die verminte Stelle und entschärften anschließend die Sprengsätze.
Freigegeben in Chronik
Die staatliche Stromgesellschaft DEI hat einem Hospiz im Athener Stadtteil Kypseli den Strom abgeschaltet. Dieses hatte die Stromrechnung in Höhe von 600 Euro nicht beglichen. Die Vorsitzende des Hospizes, Ioanna Iliadi, erklärte gegenüber dem Radiosender Vima 99,5, dass das Hospiz enorme finanzielle Schwierigkeiten zu bewältigen habe. Dies liege auch daran, dass vom Nationalen Amt für Gesundheitsdienste Arztrechnungen gegenüber dem Hospiz in Höhe von drei Millionen Euro ausstünden. DEI erklärte im Anschluss, dass es sich bei der Stromabschaltung um einen Fehler gehandelt habe.
Freigegeben in Chronik
Seit dieser Nacht um 3 Uhr sind analoge Fernsehsignale, die vom Hymettos-Gebirge für Attika ausgesendet wurden, abgeschaltet worden. Damit sind die analogen Signale der privaten griechischen Fernsehsender nicht mehr empfangbar. Die Sender werden nur noch digital ausgestrahlt. Das Sendezentrum auf dem Parnitha-Gebirge sendet weiterhin analog.
Freigegeben in Chronik
Donnerstag, 19. Juli 2012 16:31

Erstes Todesopfer durch Westnilfieber P

Ein 75-jähriger Mann aus dem Athener Stadtteil Kato Patissia ist am Mittwoch in Folge einer Erkrankung am so genannten „Westnilfieber“ gestorben. Als unmittelbare Todesursache konstatierten die Ärzte eine Hirnhautentzündung. Der Mann war ins hauptstädtische Ippokratio-Krankenhaus eingeliefert worden. Er sei von anderen Krankheiten, darunter auch Diabetes, gesundheitlich vorbelastet gewesen, hieß es. Innerhalb der letzten zehn Tage sind insgesamt neun Menschen am Westnilfieber, das durch Mückenstiche übertragen wird, erkrankt.
Freigegeben in Chronik
Seite 2140 von 2150

 Warenkorb