Im kommenden Jahr jährt sich der Beginn der griechischen Revolution gegen die osmanischen Besatzer zum 200. Mal. Anlässlich dieses Jubiläums finden diverse Veranstaltungen auch im Ausland statt, die von Vertretern der griechischen Diaspora organisiert werden. Ihre Repräsentanten, vereint in der Interparlamentarischen Weltunion des Hellenismus (PADEE), haben in diesen Tagen in einer Telefonkonferenz erneut Programmideen präsentiert.

Freigegeben in Kultur
Freitag, 10. Juli 2020 15:10

Griechische Diaspora auf Andros

Im Goulandris-Museum für zeitgenössische Kunst auf der Insel Andros widmet sich die neue Sommerausstellung griechischen KünstlerInnen, die im Ausland leben. Die ursprünglich geplante Ausstellung des Künstlers Jorgos Rorris wurde auf einen anderen Termin verschoben.

Freigegeben in Ausgehtipps

Die Beziehungen zwischen Griechenland und ihrer Diaspora müssten besser untersucht werden. Schwerpunkte sollten die Themenbereiche Politik, Wirtschaft, Philanthropie und ehrenamtliche Betätigungen sein. Das forderte Antonis Kamaras, Mitglied des griechischen Forschungsinstituts „ELIAMEP“. Er betont in einem dieser Tage veröffentlichten Bericht die Notwendigkeit einer neuen Forschungseinrichtung.

Freigegeben in Chronik

Griechische Staatsbürger können künftig auch an ihrem Wohnsitz im Ausland an Wahlen in ihrer Heimat teilnehmen. Nach langer Sitzung wurde in dieser Nacht eine Änderung des Wahlrechts mit großer Mehrheit verabschiedet. Von 296 anwesenden Abgeordneten stimmten 288 für das neue Gesetz.

Freigegeben in Politik

Am Samstag wurde der Grundstein für den Neubau der griechisch-orthodoxen Kirche des Heiligen Nikolaos in Lower Manhattan in New York gelegt. Das 1916 erbaute Seemannskirchlein war das einzige Gotteshaus, das bei den Anschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2011 zerstört wurde.

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 2