Login RSS

Der neue Direktor des British Museum, George Osborne, steht der Möglichkeit einer Ausleihe der Parthenonskulpturen und anderer Meisterwerke von der Akropolis nicht grundsätzlich ablehnend gegenüber.

Freigegeben in Kultur
Dienstag, 30. November 2021 15:57

Palermo leiht Parthenonfragment an Athen aus TT

Die „Elgin Marbles“ sind es nicht. Auf den größten Teil des Skulpturenschmucks des Parthenon-Tempels auf der Akropolis wird Athen wohl noch eine Weile warten müssen. Daran änderte auch der Besuch von Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis bei seinem britischen Amtskollegen Boris Johnson nichts, der unlängst in dieser Frage persönlich in London vorstellig geworden ist (die GZ berichtete).

Freigegeben in Kultur

Der Hollywood-Schauspieler George Clooney fordert Großbritannien zur Rückgabe der Parthenon-Skulpturen an Athen aus dem Londoner „British Museum“ auf. Das wurde in einem Gespräch mit Janet Suzman, der Vorsitzenden des britischen Komitees für die Wiedervereinigung der Parthenon-Skulpturen deutlich. Bei den antiken Bildhauerarbeiten handelt es sich um Marmorfiguren vom Tempel der Athene auf der Akropolis, die zwischen 447 und 432 v. Chr. geschaffen wurden. Von den 50 Prozent der erhaltenen Originalskulpturen befindet sich etwa die Hälfte in Athen und die andere Hälfte im British Museum in London. Sie wurden Anfang des 19. Jahrhunderts vom britischen Lord Elgin entwendet.

Freigegeben in Kultur

Das griechische Kulturministerium und die internationalen Komitees für die Rückgabe der Parthenonskulpturen nutzten die weltweite Aufmerksamkeit, die die Öffnung der archäologischen Stätten und vor allem der Akropolis in der vergangenen Woche nach der Corona-Zwangspause erfuhr, um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen.

Freigegeben in Kultur

Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos hat am Montag (3.12.) das Athener Akropolis-Museum besucht. Gegenüber Journalisten forderte er die Rückgabe des Parthenon-Frieses vom British Museum in London nach Griechenland.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 2

 Warenkorb