Im politischen Lager der griechischen Sozialisten herrscht Unmut. Die einstige Regierungspartei PASOK feierte am Dienstag 45 Jahre seit ihrer Gründung. PASOK-Chefin Gennimata steht mit einigen Entscheidungen in der Kritik.

Freigegeben in Politik

Soviel ist sicher: Angesichts der bevorstehenden Parlamentswahlen (7.7.) wird es im Regionalbezirk Achaia auf der Peloponnes ein spannendes Derby geben.

Freigegeben in Politik

Die sozialistische Partei PASOK feiert am heutigen Montag ihr 44jähriges Bestehen. Gegründet wurde sie am 3. September 1974 von Andreas Papandreou. In den folgenden vier Jahrzehnten hatte sie abwechselnd mit der konservativen Nea Dimokratia (ND) das Land regiert. Doch seither hat die einstige Volkspartei mehr als drei Viertel der Wählerstimmen eingebüßt.

Freigegeben in Politik

Die politische Mitte Griechenlands will sich neu formieren. Am ambitionierten Versuch, einen starken politischen Pol zwischen der Regierungspartei Bündnis der Radikalen Linken (SYRIZA) und der konservativen ND zu schaffen, zeigen immer mehr Politiker aktives Interesse. Anfang November findet die Wahl des Vorsitzenden des neuen Trägers statt.  

Freigegeben in Politik

Der frühere griechische Ministerpräsident Jorgos Papandreou wurde erneut zum Vorsitzenden der Sozialistischen Internationale (SI) gewählt. Dieses Amt hat er bereits seit 2006 inne. Seine Wahl erfolgte in Kolumbien, wo bis Sonntag der 25. Kongress der SI durchgeführt wird. Das zentrale Thema des Kongresses lautet: „Für eine friedliche Welt mit Gleichheit und Solidarität.“

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 17