Login RSS

Am kommenden Montag (13.9.) kommt es bei der Vorortbahn Athens „Proastiakos“ zu Verzögerungen. Die Lokführer wollen zwischen 18 und 22 Uhr die Arbeit niederlegen. Davon betroffen sein werden etwa die Stationen Piräus, Kiato, Chalkida auf der Insel Euböa und der Internationale Athener Flughafen „Eleftherios Venizelos“. Dieser ist dann im öffentlichen Nahverkehr nur noch mit dem Bus zu erreichen.

Freigegeben in Politik
Freitag, 20. Dezember 2013 17:40

Athener Schienennahverkehr fährt Gewinn ein TT

Die 2011 gegründete Gesellschaft für den Athener Schienennahverkehr (STASY) dieser Tage bekannt, dass sie im kommenden Jahr ohne staatliche Zuschüsse auskommen werde. Die Gesellschaft, in der die Metro, die alte Elektrobahn ISAP (Linie 1 des U-Bahnnetzes) und die Tram zusammengeschlossen sind, konnte von Januar bis November nach eigenen Angaben fünf Millionen Euro Gewinn verbuchen. Konkret stünden Betriebsausgaben in Höhe von 110 Millionen Euro Einnahmen von 115 Millionen Euro gegenüber. Bis zum Jahresende soll sich der Überschuss sogar noch etwas erhöhen. Im Haushaltsplan war eigentlich ein Minus in Höhe von 19 Millionen Euro eingeplant gewesen.
Freigegeben in Wirtschaft

 Warenkorb