Login RSS

Nach einer knapp fünfjährigen „Pause“ wurden innerhalb von zwei Monaten in Athen zwei terroristische Anschläge verübt. Während eines davon scheiterte, richtete das zweite Attentat größeren Schaden an. Experten vermuten hinter beiden Fällen früheren Aktivisten der Szene, eventuell in Kooperation mit jüngeren Tätern.

Freigegeben in Politik

Das Sonder-Höchstgericht Griechenlands (AED) hat entschieden, dass ein bereits gestellter Verlegungsantrag des verurteilten Terroristen Dimitris Koufontinas in eine andere Haftanstalt noch einmal geprüft werden soll.

Freigegeben in Politik

In den frühen Morgenstunden des Donnerstags haben zwei vermummte Personen von einem Motorrad aus eine Handgranate auf den Eingang der französischen Botschaft in Athen geworfen. Ein Wächter der Botschaft wurde durch die Explosion leicht am Bein verletzt. Die Botschaft befindet sich in der Vassilisis-Sofias Straße direkt gegenüber dem griechischen Parlament. Die zentrale Verkehrsader wurde daraufhin von der Polizei abgesperrt.

Freigegeben in Chronik

 Warenkorb