Donnerstag, 09. Juli 2020 17:03

Quo vadis, Ethniki Ellados?

Während die nationalen Ligen vor einer Geisterkulisse weiterspielen, ruht der internationale Fußball weiter. Die Europameisterschaft wurde abgesagt. Was waren das noch für Zeiten, als Griechenland 2004 völlig überraschend den Titel in diesem Wettbewerb holte! Die damalige Euphorie ist verflogen; doch vielleicht gelingt es der Mannschaft, sich wie ein Phönix aus der Asche zu erheben.

Freigegeben in Sport
Nach ihrem insgesamt 33 Tage währenden Fußballabenteuer in Übersee (WM-Vorbereitung in den Vereinigten Staaten) und schließlich bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien ist die Nationalmannschaft (Ethniki) zwar heil, aber doch wohl auch erschöpft und ein klein wenig enttäuscht nach Griechenland zurückgekehrt. Am Dienstagabend erreichten die Spieler nach mehrstündigem Flug von Sao Paolo aus über Frankfurt/Main den Heimatflughafen in Athen. Schon während der Flugreise drückte der griechische Pilot der Mannschaft seine Anerkennung für deren erfolgreichen Achtelfinaleinzug und dem unglücklichen sowie dramatischen Ausscheiden im Spiel gegen Costa Rica (4:6 n. E.) aus: „Gratulation für das, was ihr geschafft habt!
Freigegeben in Sport