Dienstag, 19. März 2019 13:13

Schwarzer Sonntag für griechischen Fußball

„Die Szenen, die sich am Sonntag im Olympia-Stadion abgespielt haben, sind ein Armutszeugnis für den griechischen Fußball.“ Das sagte die Bürgerschutzministerin Olga Gerovassili zum Abbruch des Spitzenspiels in der höchsten Spielklasse Super League zwischen Olympiakos Piräus und Panathinaikos Athen.

Freigegeben in Sport

Der griechische Fußball-Traditionsverein Panathinaikos Athen – Gründungsjahr 1908 – soll zur Hälfte an einen Investor aus Thailand gehen. Am Samstag hat Panathinaikos-Präsident Jannis Alafouzos mit dem künftigen Investor aus Bangkok vereinbart, dass dieser 50 Prozent der Aktien, die Alafouzos an der Fußballmannschaft hält, übernehmen wird.

Freigegeben in Sport
Donnerstag, 02. August 2018 16:34

7 oder 13. Ein Bekenntnis in Zahlenform

Griechen sind im Allgemeinen ja doch recht mitteilsame Menschen, die ihre Meinung gerne auch mit Verve vertreten. So neigt der eine oder andere sogar dazu, seiner Überzeugung öffentlich Ausdruck zu verleihen, indem er sie in großen Lettern auf Mauern oder Hauswänden.

Freigegeben in Chronik

Ein kleines sommerliches Abenteuer erlebt der bekannte griechische Groß-Reeder Jannis Alafouzos. Das sogenannten „Zentrum für die Kontrolle reicher Steuerzahler“ hat das Einfrieren seiner persönlichen Bankkonten sowie anderer Vermögenswerte gefordert. Sein Name ist auf einer von 65 CD-Datenträgern gelistet; es handelt sich insgesamt um etwa eine Million griechischer Staatsbürger, die in den Jahren 2000 bis 2012 Transaktionen in Höhe von mehr als 300.000 Euro durchgeführt haben. Alafouzos gehört mit einem Transaktionsumfang von 50 Millionen Euro zu den Spitzenreitern. Der Fiskus will nun prüfen, ob ihm dieses Geld oder zumindest ein Teil davon entgangen sein könnte.

Freigegeben in Politik

Das war´s für Panathinaikós – zumindest im Champions League-Wettbewerb.

Freigegeben in Sport
Seite 1 von 24