Rekordzahlen bei Ankünften auf Flughäfen

  • geschrieben von 
Foto © Eurokinissi Foto © Eurokinissi

Auf dem Athener Airport „Eleftherios Venizelos“ sind zwischen Januar und Oktober 2018 so viele Maschinen wie noch nie gelandet. Mit zehn Prozent mehr Flügen in diesem Zeitraum sowie 680.000 mehr Passagieren war der Flugverkehr so dicht wie noch nie.

Vom Jahresbeginn bis Oktober nutzten insgesamt 58,7 Millionen Reisende griechische Flughäfen – fast zehn Prozent bzw. 5 Millionen mehr als im Vorjahr. Die Griechische Behörde für Zivilluftfahrt (HCCA) bezeichnete diese Zahl als ein „historisches Hoch“.

Die im Oktober am stärksten frequentierten Flughäfen waren Athen (2.198.775), Heraklion (845.294), Thessaloniki (585.937), Rhodos (535.210) und Kos (274.538).

Die Flughäfen mit dem größten Plus im Jahr 2018 waren bisher Sitia auf Kreta und Milos. Sitia konnte mehr als doppelt so viele Passagiere wie 2017 begrüßen, bei den Inseln Milos und Naxos betrug die Zunahme 62 Prozent bzw. 56 Prozent. Allein im Oktober nahm das Passagieraufkommen auf den Flughäfen landesweit um 8,8 Prozent zu, die Anzahl der Flüge erhöhte sich um 13,1 Prozent. Das Plus bei den Flügen aus dem Ausland belief sich auf 7,5 Prozent. (GZjs) 

Nach oben