Login RSS

Die griechischen Behörden bereiten sich auf die bevorstehende Sommersaison inmitten der Corona-Pandemie vor. In dieser Woche bestätigte Tourismusminister Charis Theocharis, dass der Tourismus in Griechenland am 14. Mai beginnen wird. Zusätzlich gab das Kulturministerium die Sommeröffnungszeiten für die archäologischen Stätten und staatlichen Museum bekannt.

Freigegeben in Tourismus

Ab dem heutigen Montag (22.3.) erhalten die Griechen einige ihrer gewohnten Freiheiten zurück; allerdings sind diese Maßnahmen nicht unumstritten. Zum Beispiel werden archäologische Stätten unter strengen Auflagen wieder öffnen.

Freigegeben in Politik

Der gratis Internetzugang in den wichtigsten archäologischen Stätten und Museen Griechenlands wird erheblich ausgeweitet. Kulturministerin Lina Mendoni unterzeichnete mit dem Vorstandsvorsitzenden der OTE-Gruppe, Michalis Tsamas, ein erweitertes Kooperationsmemorandum über den Ausbau des Breitbandangebots in den Kulturstätten. Die OTE-Mobiltelefonietochter Cosmote wird demnach das bisherige Angebot von 13 archäologischen Stätten und Museen auf 25 fast verdoppeln.

Freigegeben in Kultur

Das Besucheraufkommen in den griechischen Museen ist im Juni faktisch zusammengebrochen. Gegenüber dem Vorjahresmonat kam es zu einem Rückgang um 97 %, während die Einnahmen um 98,2 % einbrachen.

Freigegeben in Wirtschaft

Noch bis Mitte September finden unter dem Motto „All of Greece, One Culture“ quer über das Land verteilt kulturelle Veranstaltungen der griechischen Nationaloper statt. Als Veranstaltungsorte dienen dabei die zahlreichen archäologischen Stätten, insgesamt finden 111 Auftritte an über 70 Orten statt.

Freigegeben in Ausgehtipps
Seite 1 von 5

 Warenkorb