Die Zukunft der Demokratischen Linken (DIMAR) ist ungewiss. Der frühere Regierungspartner erhält in den Umfragen gerade noch 1,2 % der Wählerstimmen. Unter diesen Umständen wäre ein abermaliger Einzug ins Parlament ausgeschlossen (3-Prozent-Hürde). Aus diesem Blickwinkel betrachtet müsste die DIMAR mit anderen Parteien kooperieren, um sich eventuell doch ein politisches Überleben zu sichern. In Frage kämen in erster Linie die „Ökologen / Grüne“, die allerdings bisher nicht im Parlament vertreten sind.

Freigegeben in Politik
Griechenlands Parlament hat seit Donnerstagmorgen eine unabhängige Volksvertreterin mehr. Es handelt sich um die Abgeordnete aus Thessaloniki Katerina Markou, die aus den Reihen der Demokratischen Linken DIMAR ausgetreten ist. In ihrem Rücktrittsbrief, den sie an DIMAR-Chef Fotis Kouvelis sowie an Parlamentspräsident Evangelos Meimarakis geschickt hat, spricht sie von einer „unangenehmen Situation“ in den Reihen der Demokratischen Linken. Weiterhin brachte sie darüber ihre Unzufriedenheit zum Ausdruck, dass sich die DIMAR nach dem Misserfolg bei den Europawahlen Ende Mai – sie hatte nur etwa 1,2 Prozent der Wählerstimmen erhalten – „von ihrem ursprünglichen Wertesystem“ entfernt habe.
Freigegeben in Politik
 Griechenland / Athen. Über die Gründung der neuen Linken Partei „Dimokratiki Aristera“ zu Deutsch: „Demokratische Linke“ wird sich heute gegen 20.00 Uhr eines der Gründungsmitglieder der neuen Partei, Fotis Kouvelis, äußern. Es handelt sich um die erste öffentliche Veranstaltung dieser Partei. Kouvelis zeigt sich in Interviews davon überzeugt dass die Demokratischen Linken an den kommenden Parlaments Parteien teilnehmen werden.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Vier Parlamentarier des Bündnisses der Revolutionären Linken (SYRIZA) sind heute Morgen offiziell aus der Fraktion ausgetreten. Es handelt sich um Fotis Kouvelis (Foto: l.), Grigoris Psarianos, Thanassis Leventis und Nikos Tsoukalis. Die vier werden künftig als Unabhängige im Parlament vertreten sein.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Der Fraktionssprecher des Bündnisses der Revolutionären Linken (SYRIZA), Fotis Kouvelis, tritt von seiner Funktion zurück. Diesen Schritt teilte Kouvelis heute in einem Radiointerview mit. Bereits am Sonntag hatte sich der Altlinke gemeinsam mit dem Flügel der Erneuerer vom Parteitag des SYN, der die führende Kraft bei SYRIZA ist, verabschiedet (siehe Foto). Im Laufe des Tages will Kouvelis seinen Rücktrittsentschluss offiziell seiner Fraktion mitteilen.
Freigegeben in Politik
Seite 2 von 2