Auch am heutigen Dienstag wird es in Hellas sommerlich warm und sonnig. Im Norden und später auch in Teilen Zentralgriechenlands zeigen sich ab und zu einige Wolken. Laut Wetterdienst EMY soll es aber nur im Nordosten um Edessa bis nach Thrakien zu vereinzelten Gewittern kommen. In dieser Region fällt die Temperatur auch leicht ab. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 22 Grad auf Kassos (Dodekanes) und 32 Grad in Larissa sowie Chalkida.
Freigegeben in Wetter
Dienstag, 03. März 2009 14:32

Erdbeben der Stärke 5 auf dem Dodekanes

Griechenland / Athen. Ein Erdbeben der Stärke 5 auf der Richterskala ereignete sich in der Nacht vom Montag auf Dienstag unter dem Meeresboden zwischen den Inseln Kos und Astypalaia auf dem Dodekanes, 300 Kilometer südöstlich von Athen. Es wurden keine Schäden oder Verletzte gemeldet.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Kastelorizo. Zu Spannungen zwischen der Türkei und Griechenland kam es in den letzten Tagen durch den Aufenthalt des türkischen Forschungsschiffes „Piri Reis“ im Bereich des griechischen Festlandsockels in der Ägäis. In den letzten Tagen hielt sich das Schiff südöstlich der Insel Kastelorizo (Präfektur Dodekanes) auf, wobei es von einem Schiff der griechischen Küstenwache beobachtet wurde. Der stellvertretende Außenminister Dimitris Droutsas stellte fest, dass Ankara auf diese Weise „Spannungen“ schüre und „das Klima verschärft, indem es seinen bekannten Auffassungen, die sich außerhalb der Legalität bewegen, Ausdruck verleiht“. Damit würden das internationale Seerecht und die Souveränität Griechenlands verletzt.
Freigegeben in Chronik
Dienstag, 13. Januar 2009 15:34

Leichtes Erdbeben zwischen Kreta und Karpathos

Griechenland / Athen. Ein Erdbeben der Stärke 5,3 ereignete sich heute Morgen um 8.13 Uhr unter dem Meeresboden zwischen Kreta und Karpathos. Erschüttert wurde die Insel Kreta, Inseln der Kykladen und des Dodekanes. Verletzt wurde niemand und Schäden wurden auch keine gemeldet.
Freigegeben in Chronik

Ein zufällig zusammengetragenes Sammelsurium von Geschichten aus dem Dodekanes. Einige der zitierten Aussagen stammen von Maria. Gemeint ist dabei jedoch immer eine andere Maria. Aber alle wohnen sie auf – oder stammen sie von einer Dodekanes-Insel und alle heißen tatsächlich Maria.

Freigegeben in Dodekanes
Seite 18 von 19