Fluglotsenstreik in Griechenland betrifft vor allem Regionalairports Tagesthema

  • geschrieben von 
Fluglotsenstreik in Griechenland betrifft vor allem Regionalairports

Die griechische Fluglotsengewerkschaft OSYPA hat für den heutigen Freitag einen 24-stündigen Streik ausgerufen. Anlass ist die Privatisierung von 14 Regionalflughäfen, deren Betreib von der deutschen Fraport übernommen wird. Am heutigen Freitag wird eine Klage gegen dieses Projekt vor dem Staatsrat, dem höchsten griechischen Verwaltungsgericht, verhandelt. Angestrengt wurde diese von der OSYPA, den betroffenen Regionen, den Anwaltskammern sowie anderen Gewerkschaften. Mit dem heutigen Streik soll dieser abwehrenden Haltung Nachdruck verliehen werden. 

Durch den Ausstand sind vor allem die Flüge der Fluggesellschaften Aegean Airlines und Olympic Air von Athen zu verschiedenen Flughäfen auf Inseln und in der Provinz, die Verbindung zwischen und Thessaloniki und Lesbos sowie zwei Regionalflüge der Olympic Air auf der Dodekanes betroffen. Fluggäste, die heute reisen wollen, werden gebeten, die Websites www.aegeanair.com und www.olympicair.com zu konsultieren oder sich über folgende Telefonnummern zu informieren: Aegean: 8011120000 (Festnetz) und 2106261000 (mobil); Olympic: 8018010101 (Festnetz) und 2103550500 (mobil).


(Griechenland Zeitung / ak, Archivfoto: © Eurokinissi)

Nach oben