In der griechischen Hauptstadt Athen herrscht seit Mittwochmorgen (21.9.) ein regelrechtes Verkehrschaos. Grund dafür ist eine erst am Dienstagnachmittag angekündigte 24-stündige Arbeitsniederlegung der Mitarbeiter des öffentlichen Nahverkehrs. Davon ausgenommen ist nur die Vorortbahn Proastiakos, die u. a. den internationalen Flughafen „Eleftherios Venizelos“ bedient.

Freigegeben in Politik

Die staatliche Elektrizitätsgesellschaft DEI hat entschieden, eine Kapitalerhöhung vorzunehmen. Kritiker sehen dahinter den Versuch, auf diese Weise staatliche Aktienanteile an Privat zu übergeben – was einer Privatisierung des Unternehmens gleichkommen würde.

Freigegeben in Politik

Die Egnatia, Griechenlands längste Autobahn, wichtige Verkehrsader und Ost-West Achse, wird für die nächsten 35 Jahre von einem griechisch-französischen Firmengespann verwaltet. Ein Konsortium aus Gek Terna und Egis Projects sicherte sich die Rechte zur kommerziellen Nutzung der Egnatia sowie drei ihrer Substrecken für insgesamt 2,8 Mrd. Euro.

Freigegeben in Wirtschaft

Eine deutliche Absage an staatliche Beihilfen für Unternehmen angesichts der Corona-Krise gab am Dienstagabend (23.6.) der Minister für Wirtschaftsentwicklung und Investitionen Adonis Georgiades. Er fasste seine Haltung mit den Worten zusammen: „Unsere Reaktion ist ganz klar ein Nein.“ Anlass war die Jahresmitgliederversammlung der Deutsch-Griechischen Industrie- und Handelskammer, wo Georgiadis einen Gastvortrag hielt. 

Freigegeben in Wirtschaft

Der Internationale Athener Flughafen „Eleftherios Venizelos“ (AIA) wird für weitere 20 Jahre, bis 2046, verpachtet.

Freigegeben in Wirtschaft
Seite 1 von 8

 Warenkorb