Login RSS

109 Tage vor der Eröffnung der 24. Olympischen Winterspiele in Peking wurde in dieser Woche im antiken Olympia in einer traditionell feierlichen Zeremonie das olympische Feuer entfacht. Wenige Stunden leuchtete es in die griechische Hauptstadt Athen auf der Akropolis und wurde danach im alten Panathinaiko-Stadion an die chinesischen Organisatoren übergeben. Die Griechenland Zeitung war dabei.

Freigegeben in Sport

Die griechische Metropole Athen wurde von einem britischen Portal zur besten Stadt für kulinarisch Interessierte gekürt. Um herauszufinden, wer einen Platz unter den Topdestinationen in dieser Kategorie verdient, wurde vom englischen uswitch.com eine Studie durchgeführt, die auf Daten der Webseite TripAdvisor basiert. Verglichen wurden etwa das vegetarische Angebot, Cafés, Pubs, Fast Food, Brunch, Restaurants und Preisgestaltung. Athen kommt dabei mit einer Gesamtpunktzahl von 88,47 auf den ersten Platz.

Freigegeben in Tourismus
Donnerstag, 14. Oktober 2021 15:08

Viel zu wenige Grünflächen für Einwohner Athens

Statistisch betrachtet ist Athen die europäische Hauptstadt mit den meisten Todesfällen, die durch zu wenig vorhandene Grünflächen bedingt sind. Es folgen Brüssel, Budapest und Kopenhagen. Zu diesem Ergebnis kommt eine internationale Studie, die sich u. a. auf Daten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bezieht. Dabei wurde ein sogenannter „Grün-Index“ in Beziehung zu den Sterbezahlen der jeweiligen Stadt gebracht.

Freigegeben in Chronik
Donnerstag, 14. Oktober 2021 12:45

Verkehrsnetz in Athen und Piräus wird dichter

Im November soll die Straßenbahn nun endlich bis nach Piräus fahren. So zumindest ist der aktuelle Stand der Dinge. Von Neo Faliro aus (der bisherigten Endstation) wird die Tram die Hafenstadt in zwölf Stationen einbinden – über das Stadttheater bis zum Färschiffhafen und von dort in einer Art Kreis wieder zurück nach Neo Faliro.

Freigegeben in Chronik

Viele Straßen und Stadtteile in Athen sind sanierungsbedürftig. Das Rathaus der griechischen Metropole bewilligte nun die weitere Aufwertung einer der wichtigsten Verkehrsadern im Herzen der Stadt – der Panepistimiou-Straße zwischen Syntagma- und Omonia-Platz. Parkanlagen, neue Gehwege sowie öffentliche Plätze sollen angelegt werden, um den Lebensstandard im Zentrum zu verbessern.

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 2108

 Warenkorb