Albanien stellt den Verlauf der griechisch-albanischen Seegrenze im Ionischen Meer in Frage. Wie die Tageszeitung „Kathimerini“ berichtet zweifelt Tirana in einer Verbalnote das Recht Athens an, im Ionischen Meer nach fossilen Brennstoffen zu suchen. Außerdem soll der nördliche Nachbar Athen um eine Karte mit Angaben über Bohrungen auf dem griechischen Festland ersucht haben. Experten vermuten nördlich von Ioannina, das heißt in Richtung der albanischen Grenze, größere Erdölvorkommen.

Freigegeben in Politik

Am heutigen Dienstag lässt sich auf Griechenlands Wetterkarte eine klare Trennung zwischen Osten und Westen des Landes erkennen: Im östlichen Teil, also in der Inselwelt der Ägäis und in Nordostgriechenland, bleibt es wie gestern schön sonnig bei Temperaturen zwischen 22 und 32° C, während es zum Westen hin immer bewölkter wird und in einigen Gebieten der Peloponnes, Mittelgriechenlands, der Ionischen Inseln und Epirus’ Regen bzw. sogar Gewitter geben kann.

Freigegeben in Wetter
Freitag, 12. Dezember 2014 15:27

Erdbeben nahe der Insel Ithaka in Griechenland

Am Freitag kam es kurz nach Mitternacht westlich der Insel Ithaka im Ionischen Meer zu einem Erdbeben der Stärke 4,8 auf der Richterskala.

Freigegeben in Chronik

Das heutige Wetter für Griechenland ist recht abwechselungsreich - Über dem nördlichen und westlichen Festland scheint die Sonne, über Athen und der nördlichen Ägäis regnet es weiterhin, und über den südlichen Inseln kommt es sogar immer wieder zu Gewitterstürmen. Die Höchstwerte liegen zwischen kühlen 8 (Florina) und milden 19° C (Zakynthos).

Freigegeben in Wetter

Auch heute wird das Wetter in großen Teilen Griechenlands wieder einmal ungemütlich. Im Westen, über dem Festland, sind die Werte dann doch noch etwas freundlicher als im Osten, als über dem Meer und den zahlreichen Inseln. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen heute zwischen 11 und 15° C.

Freigegeben in Wetter