Der Bau eines modernen Unterwasserkabels für die Stromverbindung zwischen der Peloponnes und Kreta läuft auf Hochtouren und soll bereits 2020 fertiggestellt sein. Am Donnerstag (7.11.) wurden auch die Verträge für die Nebenleitungen unterzeichnet. Das Übereinkommen für die Hauptleitung wurde bereits im November 2018 unter Dach und Fach gebracht.

Freigegeben in Wirtschaft
Mittwoch, 16. Oktober 2019 11:54

Windpark für 130.000 Haushalte auf Euböa TT

„Griechenland nähert sich dem 21. Jahrhundert.“ Mit diesem Satz weihte Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis am Dienstag (15.10.) einen Windpark auf dem Berg Ochi der Gegend Kafireas im Südwesten der Insel Euböa ein. Es handelt sich um den größten in Griechenland. Er besteht aus 67 Windkraftanlagen, die insgesamt 154,1 Megawatt Energie produzieren. Damit können 130.000 Haushalte mit Strom versorgt werden.

Freigegeben in Politik

Griechenland erzeugt mehr umweltbewussten Strom als vermutlich viele gedacht hätten: 20 % der hier erzeugten Elektroenergie stammt aus Wind- bzw. Solarenergie. Damit liegt es auf Platz neun weltweit.

Freigegeben in Wirtschaft

„Griechenland hat noch nie einen Entwicklungsplan gehabt.“ Das kritisierte Ministerpräsident Alexis Tsipras am Dienstag im Rahmen einer Regionalkonferenz Westgriechenlands in der Hafenstadt Patras auf der Peloponnes. Das Ziel seiner Regierung sei es, Hellas wieder auf die Beine zu bringen. Die Regionalkonferenz – bereits die neunte ihrer Art – soll „die Zukunft organisieren und sich mit den Problemen der jeweiligen Region auseinandersetzen“. Damit wolle man „realistische Lösungen für den Tag danach finden“, so Tsipras.

Freigegeben in Politik

Griechenland hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Bis 2030 soll 50 % der hier produzierte Energie aus erneuerbaren Energiequellen stammen. Das hat am Dienstag Ministerpräsident Alexis Tsipras während des in Paris stattfindenden Klimagipfels gegenüber Journalisten erklärt. Zugute kommen Hellas bei diesem Projekt viele natürliche Vorteile, die das Mittelmeerland reichlich zu bieten hat: Sonne, Wasser und Wind.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 2