Mittwoch, 06. März 2013 14:34

Gemeinde Heraklion will ihren Markt stärken

„Jeden Dienstagabend gehen wir in Heraklion aus.“ Mit diesem Slogan will die Kammer, die Gemeinde und der Handelsverband der kretischen Stadt Heraklion den örtlichen Markt stärken. Das Angebot beinhaltet jeden Dienstag bis zum 16. April und ab 17.00 Uhr ein Menü zum Preis von 5 oder 10 Euro, einen Kaffee für 2,50 Euro oder ein einfaches alkoholisches Getränk für 5 Euro.
Freigegeben in Wirtschaft
Mittwoch, 03. April 2013 13:32

Fährschiff im Hafen von Kreta kollidiert

Das Fährschiff „Festos Palace“ ist heute in den frühen Morgenstunden im Hafen von Heraklion auf Kreta kollidiert. Es wurde niemand verletzt. An Bord befanden sich 715 Passagiere, 107 LKW’s, 74 PKW’s und 15 Motorräder. Die Kollision ereignete sich durch die starken Winde, die zum Zeitpunkt des Unfalls vor Ort wehten.
Freigegeben in Chronik
Freitag, 07. Juni 2013 17:36

Massenauswilderung von Geiern auf Kreta

Einen Platz im Guinness-Buch der Rekorde beansprucht die größte Auswilderung von Gänsegeiern, die weltweit jemals stattgefunden hat. Sie soll am Samstag, dem 8. Juni, um 11.30 Uhr im Ort Archanes südlich von Heraklion auf Kreta stattfinden und betrifft zehn Geier, die vergiftet oder verletzt auf der Insel aufgefunden und durch das Griechische Zentrum für die Pflege von Wildtieren EKPAZ auf der Insel Ägina gesund gepflegt wurden. Wer an dem Event teilnehmen will, kann um 10.
Freigegeben in Chronik
China will seine Präsenz in Griechenland festigen und weiter ausbauen. Das bestätigte der chinesische Ministerpräsidente Li Keqiang zu Anfang seines dreitägigen offiziellen Griechenlandbesuches, der am Donnerstag begann. Oberste Priorität haben dabei Investitionen im Hafen von Piräus (OLP). China, das bereits in den dortigen Container-Hafen investiert hat, sieht dort das Tor Asiens nach Europa. Derzeit läuft eine Ausschreibung für die Verpachtung von 67 % von OLP noch im laufenden Jahr.
Freigegeben in Wirtschaft
Am Wochenende wütete bei dem Ort Antiskari im kretischen Bezirk Heraklion ein Großfeuer, das neben niederem Bewuchs auch mehrere landwirtschaftlich genutzte Gebäude, Gewächshäuser und Kulturen zerstört hat. Zeitweilig musste am Samstag das Dorf Gerokampos evakuiert werden. Das Feuer war am Samstagmorgen ausgebrochen und breitete sich wegen der starken Winde rasch aus. Es konnte am Sonntagnachmittag unter Kontrolle gebracht werden. Ein Schäfer wurde wegen des Verdachts auf Brandstiftung festgenommen, ein zweiter Mann werde noch gesucht, meldeten die Medien.
Freigegeben in Chronik
Seite 7 von 8