Login RSS
Ein starkes Erdbeben ereignete sich heute um 12.06 Uhr griechischer Ortszeit. Das Epizentrum lag bei Amfiklia in zehn Kilometer Tiefe, südöstlich der mittelgriechischen Stadt Lamia. In dieser Region sowie in den nahe liegenden Orten, auch in der Sommerfrische Kammena Vourla wurden Bewohner und Gäste durch die Erschütterungen aufgeschreckt. Theben Auch wenn die Entfernung vom Epizentrum zur griechischen Hauptstadt Athen mehr als 170 Kilometer (120 Kilometer Luftlinie) beträgt, war dort die Erschütterung deutlich zu spüren.
Freigegeben in Chronik
Ein Erdbeben der Stärke 4,1 auf der Richterskala ereignete sich kurz vor 5.00 Uhr in dieser Nacht in Attika. Das Epizentrum lag 4 Kilometer östlich von Pikermi in Ostattika und nur 5 Kilometer unter der Erdoberfläche. Der Abstand vom Athener Zentrum betrug 25 Kilometer. Zu spüren war das Beben in der gesamten Region einschließlich der Hauptstadt.
Freigegeben in Chronik
Ein Erdbeben der Stärke 4,9 auf der Richterskala hat sich heute Morgen um 6.36 Uhr südlich von Lakonien auf der Peloponnes ereignet. Das Epizentrum lag in einer Tiefe von 15 Kilometern unter dem Meeresboden zwischen den Inseln Kythira (siehe Foto) und Elafonissos. Das Beben war in vielen Teilen, vor allem in der östlichen und in der zentralen Peloponnes, aber auch in Attika, spürbar. Es wurden weder Verletzte noch Sachschäden gemeldet.
Freigegeben in Chronik
Dienstag, 10. Juli 2012 15:29

Erdbeben der Stärke 6 bei Rhodos

Ein Erdbeben der Stärke 6 auf der Richterskala ereignete sich am Montagnachmittag um 16.55 Uhr in der Meeresregion vor Rhodos. Das Epizentrum lag 120 Kilometer südöstlich der Insel und in einer Tiefe von etwa zehn Kilometern. Das Beben war auch auf Zypern spürbar. Es wurden weder Verletzte noch Sachschäden gemeldet.
Freigegeben in Chronik
Donnerstag, 05. Juli 2012 15:35

Erdbeben der Stärke 4,6 bei Kreta gemessen

Ein Erdbeben der Stärke 4,6 auf der Richterskala ist in der vergangenen Nacht um 2.46 Uhr zwischen Kreta und der Dodekanes-Insel Kassos registriert worden. Das Epizentrum des Bebens lag 414km südöstlich von Athen und befand sich in einer Tiefe von 69km. Um 6.49 Uhr wurde außerdem ein Nachbeben der Stärke 2,9 in einer Entfernung von 26km nordöstlich von Chania in 10km Tiefe gemessen.
Freigegeben in Chronik
Seite 28 von 29

 Warenkorb