Login RSS

Jeder Zweite Bürger Griechenlands (53 %) zeigt sich mit den Maßnahmen, die die Regierung durchgesetzt hat, um eine Ausbreitung der Corona-Pandemie zu vermeiden, unzufrieden. Hingegen äußern zwei von drei Griechen (67 %) eine positive Meinung über die laufende Impfkampagne. Das geht aus einer Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Alco hervor, die in dieser Woche vom privaten Fernsehsender Open vorgestellt wurde.

Freigegeben in Politik

Sieben von zehn Griechen zeigen sich gegenwärtig bereit, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Das geht aus einer Erhebung des Meinungsforschungsinstituts MARC für den privaten TV-Sender Alpha hervor. Das sei eine wichtige Voraussetzung, um das Ziel einer Immunisierung der Bevölkerung gegen das Coronavirus zu erreichen, meinen Experten.

Freigegeben in Politik

Deutlich mehr als acht von zehn Griechen (84,9 %) erwarten von den Parlamentsparteien Verständigung und einen „nationalen Dialog“. Das geht aus einer Erhebung des Meinungsforschungsinstituts MRB für die Zeitung Real News hervor, die Ende des alten Jahres veröffentlicht wurde.

Freigegeben in Politik

Die Medizinische Versorgung und das Coronavirus gelten als das wichtigste Problem, mit dem Griechenland konfrontiert ist. Es folgen die Wirtschaft, die Außenpolitik und die Arbeitslosigkeit. Zu diesem Schluss kommt das Meinungsforschungsinstitut Metron Analysis in einer aktuellen Erhebung, die in der Sonntagszeitung „To Vima“ erschienen ist.

Freigegeben in Politik
Donnerstag, 06. August 2020 14:24

Corona-Effekt: Hotelpreise in Athen sinken

Die Hotelpreise in Athen sind spürbar günstiger geworden. Grund dafür ist die geringe Nachfrage im Zuge der Corona-Pandemie. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der Hotelpreissuchmaschine Trivago. In der griechischen Hauptstadt sanken die Übernachtungskosten im Juni gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres um 24 Prozent.

Freigegeben in Wirtschaft
Seite 1 von 7

 Warenkorb