Es gibt Hoffnung für den griechischen Tourismus; diese kommt vor allem aus Deutschland. Das deutsche und das griechische Tourismusministerium stehen in engem Kontakt, um ein bilaterales Reiseabkommen angesichts der Corona-Pandemie zu unterzeichnen. Auch die EU will Reisevorschriften bzw. Sicherheitsvorkehrungen für die bevorstehende Sommersaison verabschieden, um den Urlaub so sicher wie möglich zu gestalten.

Freigegeben in Tourismus

„Wir haben einen Plan für die Unterstützung des griechischen Tourismus.“ Mit diesen Worten stellte am Montag (4.5.) Tourismusminister Charis Theocharis während einer Rede im Parlament den Plan des Ministeriums für die bevorstehende Sommersaison vor.

Freigegeben in Politik

Der Sommer rückt näher und damit auch der Jahresurlaub. Viele Deutsche planen ihren Urlaub sehr zeitig. Günstige Flugtickets und Frühbucherrabatte erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Der Nachteil einer frühen Buchung liegt darin, dass die Situation zur Urlaubszeit häufig noch nicht abschätzbar ist. Das wohl größte Problem, das sich derzeit stellt, sind die Folgen des Corona-Virus, die in vielen Ländern die Reisetätigkeit nahezu zum Erliegen brachten.

Freigegeben in Tourismus

Mitten in der Corona-Krise nimmt für viele Griechen die Urlaubsplanung langsam Gestalt an. Einer Studie der Universität Makedonien zufolge will fast jeder zweite Bürger des Landes (47 %) in Urlaub fahren.

Freigegeben in Politik

Die Österreichische Fluggesellschaft Austrian Airlines, ein Teil der Lufthansa Group, kündigte für kommenden Sommer einen neuen und umfangreicheren Flugplan, auch für Griechenland, an.

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 16