Kultur- und Ausgehtipps

  • geschrieben von 

Griechisches, Spanisches beziehungsweise Lateinamerikanisches sowie Jazz steht heute auf der musikalischen Speisekarte:
Im „Baráki tou Vassíli“ in der Didótou-Straße 3 in Kolonaki ist heute abend die griechische Band „Ypógeia Révmata“ zu Gast.

Der Liedermacher Loudovíkos ton Anogeíon tritt heute abend im „Syrmó“ gemeinsam mit der altbekannten Sängerin Marió auf. Das „Syrmó“ befindet sich in der Kolonoú-Straße, Ecke Odysséos 14 in Mataxourgeíon.

Mit einer Noche Bolero, einer Bolero-Nacht also, wartet heute nach 22.30 Uhr Janette Kapoúja im „Palenque“ auf. Das „Palenque“ befindet sich in der Farantáton-Straße 41 am Agíou Thomá-Platz.

Jazz und Blues der 30er und 60er Jahre interpretiert das Belleville Duett im „Paráfono“. Adresse: Asklipíou-Straße 130a, Ecke Kyrínis-Straße.

Nun noch zwei Tipps für Party-Hasen.
Austoben bei heißer Musik ist angesagt: Der “Decadence“-Club organisiert heute eine Hommage an John Peel. Am Pult wird der DJ Peacock rackern. Die Adresse des Clubs ist Voulgaroktónou-Straße 69 am Stréfi-Hügel.

Im Club „OBI“ steht Soul und Jazz Funk auf dem Programm. Für die Unterhaltung der Gäste sorgt die DJ Xanthíppi, Das „OBI“ befindet sich in der Skouleníou-Straße 2, am Klafthmónos-Platz.

Die neue griechische Produktion „Bräute“ – auf Griechisch: „Nífes“ – von Pantelís Voúlgaris räumte beim Internationalen Filmfestival Thessaloniki gleich zehn staatliche Preise ab. Versäumen Sie nicht, sich diesen Film anzusehen. Die Produktion hat Steven Spielberg übernommen und „Die Bräute“ sind mit einem Budget von dreieinhalb Millionen Euro die bislang kostspieligste griechische Filmproduktion. In den ersten Wochen strömten bereits mehr als 500.000 Zuschauer in die Kinosäle. Der Film erzählt die Geschichte von 700 Frauen, die sich 1922 im kleinasiatischen Smyrna nach New York einschiffen, in der Hand eine Heiratsannonce mit dem Namen eines unbekannten Mannes und im Gepäck jeweils ein Brautkleid. Das Drehbuch zum Film stammt von Joánna Karystianí.

Merken Sie sich bitte zum Schluss noch eine Veranstaltung vor, die morgen stattfindet: Die Athener Konzerthalle, Megaro Moussikis, lädt morgen zu einem Abend ein, der den Werken französischer Romantiker gewidmet. Es singt Jenny Drivála; am Klavier begleitet sie Chrístos Papageorgíou. Der Eintritt kostet 12 beziehungsweise 20 Euro.
(© Griechenland Zeitung)

Nach oben