Kultur- und Ausgehtipps

  • geschrieben von 

Zwei Große der internationalen intellektuellen Szene werden heute im Megaron Moussikis sprechen.

Es handelt sich um den spanischen Schriftsteller Jorge Semprun und den syrischen Literaten Adonis. Thema der Diskussion ist „Europa, die Kultur, das Mittelmeer“. Zur Debatte steht die Frage, warum die historischen Bindungen zwischen den Völkern des Mittelmeeres sich gelockert haben oder ganz auseinandergebrochen sind. Die Veranstaltung im Skalkótas-Saal steht im Rahmen der Reihe „Megaron Plus“ und beginnt um 20 Uhr.

Funk präsentiert der derzeitige Gast im Half Note Jazz Club im Stadtteil Mets. Bei den auftretenden Künstlern handelt es sich um das Grant Green Junior Quartet feat und Reuben Wilson. Die Vorstellung im Half Note wird bis zum 27. Januar andauern.

Der auch über die Grenzen des Landes hinaus bekannte griechische Jazzer Takis Barbiéris hat heute einen Auftritt im Lokal „Sti skiá tou fengarioú“ – „Im Schatten des Mondes“ also. Barbiéris spielt Jazz versetzt mit Ethnic-Melodien. Der Eintritt kostet 15 Euro. Das Lokal befindet sich in der Asklipíou-Straße 91.
Jolánda Danoú und Jannis Andrakákos haben in ihrem Repertoire europäische Lieder aus den vergangenen Jahrzehnten. Sie treten heute im „Methismenáki“ in Psyrrí auf.

Balkan-Klänge und orientalische Musik präsentiert wiederum die Gruppe Saz Grubu. Sie stehen im „Alli òchthi“ im Stadtteil Neos Kosmos auf der Bühne. In ihrem Programm haben sie Melodien, die sich aus griechischen, türkischen und bulgarischen Motiven zusammensetzen. Im Mittelpunkt der Instrumente steht das Saiteninstrument Saz.

Wer Lust auf Musik von den ionischen Inseln hat, der sollte heute das Megaron Moussikis besuchen. Dort tritt das Symphonieorchester der Stadt Kerkyra sowie der Männerchor der Insel auf. Als Dirigent fungiert Alkis Baltás. Kerkyra oder Korfu ist bekannt für seine Kantádes; Kerkyra ist bekannt für seine musiklaische Tradition, die stark an der italienischen Musik orientiert ist; auf der Insel gibt es Dutzende Orchester.

Noch zwei Hinweise für Anhänger der Bildenden Kunst:
In der Xippas-Galerie in der Sofokleous-Straße kommt es heute zur Vernissage einer Ausstellung mit Skulpturen von Philippe Ramette. In derselben Galerie läuft auch eine Ausstellung mit Werken von Yves Belorgey.

Und noch ein Tipp für morgen:
Am Freitag steht in der Ethnikí Lyrikí Skiní, der Staatsoper, die Oper von Giacomo Puccini „La Bohéme“ auf dem Spielplan. Dirigent ist Nikos Athinäos; die Regie stammt von der bekannten Lina Wertmüller. Die Adresse der Staatsoper ist Akadimias 59 bis 61. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. (© Griechenland Zeitung)

Nach oben