Die letzten Tage im kleinen Paris!

  • geschrieben von 
Foto ©Petit Paris Foto ©Petit Paris

Das 6. „Petit Paris“-Festival in den Straßen Athens kommt dieses Wochenende zu einem würdigen Abschluss: Das Top Jazz-Orchester von Griechenland und andere spannende Outdoor-Performances warten unter anderem auf die Besucher.

„Mai 1968. Fünfzig Jahre später“, lautete das historische Motto des diesjährigen Pariser Festival, das an die Revolution vor einem halben Jahrhundert erinnert. Griechische Volkstraditionen werden mit dem urbanen Athen und internationalen Einflüssen verbunden In den wenig beachteten Vierteln rund um die Metrostationen Larissis, Metaxourgio, Viktoria, Omonia und die Kirche Agios Pavlos tragen viele Straßen französische Namen, die auf Philhellenen des 19. Jahrhunderts zurückgehen. Dort verwandeln sich einige Plätze in Bühnen für Musikperformances, Kunstaustellungen, Theateraufführungen und Lesungen – dargeboten von mehr als 500 Künstlern aus Griechenland und dem Ausland. Um 20 Uhr können Besucher heute (12.10.) den Jazzklängen der „Athens Big Band“ am Agios Pavlos-Platz oder einer Lesung von Guy Debord & Caroline de Bendern zum Thema „Popkultur und Mai 1968“ im Match Point Café bei der U-Bahnstation Viktoria lauschen. (GZjs)

Wann: bis Sonntag, 14. Oktober

Programm: sites.google.com/view/petit-paris-en/home

Nach oben