Jazz, Barock und eine „singende Säge“

  • geschrieben von 
Foto:  SNFCC Foto:  SNFCC

Alle Kurzentschlossenen aufgepasst: Am Sonntag finden im Kulturzentrum der Stavros Niarchos Stiftung die „Jazz Chronicles“ statt. Auf dem Konzert werden Jazz-Kompositionen auf einzigartige Weise mit Barock- und Renaissancemusik verbunden, vermischt und adaptiert. Zu hören sein werden Stücke von Künstlern wie John Dowland, Claudio Monteverdi und Givoanni Battista Pergolesi.

Das Musikprojekt „Jazz Chronicles“ wurde von dem Trio GMG, bestehend aus Jazz-Gitarrist und Liedermacher Tilemachos Moussas, Sängerin Nassia Gofa und Musiksäger Nikos Youssef, ins Leben gerufen. Das Highlight des jazzigen Abends ist  Youssefs Spiel auf seiner „singenden Säge“. Mit seinem außergewöhnlichen „Instrument“, nämlich eine Sägeblatt, sorgt er für besonders hohe und feine Töne. Ebenfalls mit dabei sind die drei Musiker Panos Iliopoulos (Cembalo, Pianos), Alexander Trampas (Kontrabass) und die Mezzosopranistin Theodora Baka, die für die barocken Klänge des Abends bedienen.

Wo: Stavros Niarchos Foundation Cultural Center, Lighthouse, Syggrou Avenue 364, Kallithea

Wann: Sonntag, 25. November, um 21 Uhr

Ticket: Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen: www.snfcc.org/media/3531656/snfcc-eng_novfinal.pdf oder telefonisch unter 2168091000.

(GZad)

Nach oben