Wahrheit und Weiblichkeit nach Emily Dickinson

  • geschrieben von 
Foto: © Hellenic American Union Foto: © Hellenic American Union

Das Hellenic American Union College und die Hellenic American University in Athen laden zur Paneldiskussion „Tell all the truth but tell it slant: Sideways glances at issues of female identity” ein. Die amerikanische Dichterin Emily Dickinson und deren vielzitierter Vers gilt als Inspiration und Motto des Abends. Im Laufe der Veranstaltung wird geklärt, was es bedeutet, heutzutage eine weibliche Schriftstellerin zu sein und welche Rolle Gender und Klischees im Literaturbetrieb spielen.

Zu Wort werden sich die vier griechischen Gegenwartsautorinnen Zyranna Zateli, Maria Mitsora, Amanda Michalopoulou und Ersi Sotiropoulos melden. Geleitet wird die Diskussion von der Athener Professorin für Englische Literaturwissenschaft, Liana Sakelliou-Schultz. Sakelliou-Schultz wird dabei das Augenmerk vor allem auf die Themen Gender, Identität und Literatur im 21. Jahrhundert legen. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Aktion „Athen - Welthauptstadt des Buches 2018“ statt. Das Besondere ist, dass alle vier Autorinnen erst kürzlich Werke auf den amerikanischen Buchmarkt veröffentlichten.

Wann: Montag, 3. Dezember 2018, um 19.30 Uhr

Wo: Hellenic American Union Theater, Massalias 22, Athen.

Sprache: Präsentation und Diskussion finden in griechischer Sprache statt.

Kosten: Eintritt ist frei.

Weitere Infos: www.hau.gr/?i=culture.en.current_forth_events.5533 oder telefonisch unter 2103680052.

(GZad)

Nach oben