Eine kämpferische Performanz im Athener Roes Theater

  • geschrieben von 
Foto: © www.athanasiakanellopoulou.blogspot.com Foto: © www.athanasiakanellopoulou.blogspot.com

Im Roes Theater wird in den kommenden Wochen eine besondere Tanzveranstaltung stattfinden: Die „Exodus Dance Performance“  von der bekannten griechischen Choreografin Athanasia Kanellopoulou. „Exodus“ ist ihr jüngstes Projekt und nimmt sich der Themen Gender, Identität und sozio-kultureller Beeinflussung von außen an.

In der Tanzschau zeigen sechs Choreografen, wie sie dem umgebenden Chaos und der Desillusionierung kampfeslustig trotzen. Die Performanz ist eine Hommage an den Roman „Melancholie des Widerstands“ des ungarischen Schriftstellers László Krasznahorkai. Übrigens, am Montag (18.3.) findet im Anschluss zur Vorstellung einmalig eine Diskussionsrunde mit allen Mitwirkenden statt.

Wann: Dienstag (12.3.) bis Mittwoch (20.3.) jeweils von 21.30 Uhr bis 24 Uhr.

Wo: Roes Theater, Iakhou 16, 11854 Athen; nächste Metrostation: Kerameikos.

Kosten: Tickets ab 8 Euro; Reduzierungen für Studenten und Senioren.

Weitere Informationen und Tickets: www.viva.gr oder www.athanasiakanellopoulou.blogspot.com.

(GZad)

Nach oben