Nachdem die griechische Statistikbehörde ELSTAT im März, das heißt zu Beginn der Corona-Krise, mit 14,5 Prozent die geringste Arbeitszahlenzahl seit Dezember 2010 bekannt gab, stieg die Zahl der Menschen ohne bezahlten Job seitdem wieder an. Nach 15,7 Prozent im April lag die Zahl im Mai bei 17 Prozent. Das entspricht 764.912 Personen.

Freigegeben in Wirtschaft

Die Situation an der Corona-Front in Griechenland gestaltet sich immer prekärer: Am gestrigen Donnerstag (6.8.) wurde mit 153 Fällen die zweithöchste Anzahl an Neuinfektionen seit Beginn der Pandemie gemeldet. Zudem muss sich die kleine Insel Poros im Saronischen Golf speziellen Maßnahmen unterziehen, nachdem dort 13 Menschen positiv auf das Virus getestet worden sind.

Freigegeben in Chronik

Die griechischen Gesundheitsbehörden meldeten am Mittwochabend (29.7.) insgesamt 57 neue Corona-Infektionen. Zehn davon wurden bei Reisenden aus dem Ausland festgestellt. Vor allem in der Region Attika (18), in Thessaloniki (11) und in Kavala (7) sind die Fallzahlen deutlich angestiegen.

Freigegeben in Politik
Mittwoch, 22. Juli 2020 15:06

Fotos als Dokumente der Corona-Zeit

Unter dem Titel „Present“ kann bis Ende September am Rande des Stavros Niarchos Parks eine öffentliche Fotoausstellung der journalistischen Organisation iMEdD besucht werden. Präsentiert werden Fotoreportagen, die das tägliche Leben während der Quarantänezeit und die Rückkehr zur „Normalität“ festhalten.

Freigegeben in Ausgehtipps

Griechenland erhält insgesamt 70 Milliarden Euro, um die Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen. Eingesetzt werden soll das Geld für Investitionen und Reformen. Das stellte Premierminister Kyriakos Mitsotakis nach einem Treffen der Staats- und Regierungschefs in Brüssel fest.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 12