Jazz Festival, Tag 2 ATHEN. Nach der gestrigen Eröffnung des 14. Internationalen Jazz Festivals in der Technopolis geht es heute ab 21 Uhr schwungvoll weiter mit Jazz-Live-Acts vom Feinsten. Den Anfang macht das Rembrandt Frerichs Trio aus Holland, gefolgt von der Ximo Tebar Band aus Spanien. Ab 23 Uhr swingt das Athener Publikum dann mit den Österreichern Eva Klampfer aka Lylit (Gesang) und Matthias Löscher (Gitarre) weiter.
Freigegeben in Ausgehtipps
Rock: DeafheavenATHEN.  Im Rahmen ihrer Welttournee legt die Heavy-Rockband Deafheaven aus Kalifornien heute Abend im Gagarin 205 Live Music Space einen Stopp ein. Durch ihr Talent, harte Black-Metal Töne mit poetischen Texten und Melodien zu verbinden, gilt die Gruppe als einer der stärksten Live-Acts ihres Genres. Auch legendär sind die Stage-Diving-Einlagen des Band-Leaders George Clarke. Ein Abend voller Überraschungen und mutiger Crossover.
Freigegeben in Ausgehtipps
Poetische Treffen: Mit Worten (geht es)ATHEN. Zwei Dichter verschiedener Generationen, Michalis Ganas und Theoni Kotini, laden heute Abend um 19.30 Uhr ins Zentrum der Griechisch-Amerikanischen Union (Ellinoamerikani Enosi – Kentro Athina) ein. Gelesen werden alte, neue, veröffentlichte und unveröffentlichte Gedichte der beiden sowie ihre ganz persönlichen Lieblingsgedichte von anderen Künstlern. Es folgt eine Diskussion mit dem Publikum.
Freigegeben in Ausgehtipps
Athener Nationalorchester: Brahms ATHEN. Das Nationalorchester der Stadt Athen gibt heute Abend um 20.30 Uhr das 20. Konzert ihrer „Brahms-Reihe" im Megaron Moussikis, das gleichzeitig das Abschlusskonzert sein wird. Unter der musikalischen Leitung von Christoph Poppen ist Nikolai Demidenko am Klavier als Solist mit dabei.
Freigegeben in Ausgehtipps
„Romeos und Juliettes"ATHEN. Heute und morgen Abend um 20 Uhr ist im Megaron Moussikis eine besonders moderne Version des Shakespear-Klassikers Romeo und Julia unter der künstlerischen Leitung von Sébastien Lefrançois zu sehen. Mit sieben Hip-Hop-Tänzern, einem Zirkusartisten und Lefrançois selbst als Schauspieler wird das klassische Stück dem jungen Publikum nähergebracht. So zeigt die Truppe aus Frankreich auf, welche Parallelen zu unserem heutigen Leben aus solchen Klassikern gezogen werden können. Eine Zusammenarbeit mit dem Französischen Institut Griechenland im Rahmen des Programms: "Griechenland Frankreich - Koalition 2014".
Freigegeben in Ausgehtipps
Seite 29 von 33