US-Präsident Obama in Athen

Am Dienstagmorgen landete das Flugzeug des US-Präsidenten auf dem Athener Flughafen Eleftherios Venizelos. Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen fuhr er danach durch die Stadt.

Rund 4.000 Polizisten und 300 amerikanische Beamte sperrten weite Bereiche der Innenstadt ab. Nach einem Treffen mit dem griechischen Staatspräsidenten Prokopis Pavlopoulos traf sich Obama mit Premierminister Alexis Tsipras vom Bündnis der radikalen Linken (SYRIZA) und dem Oppositionsführer Kyriakos Mitsotakis von der konservativen Nea Dimokratia (ND). Proteste fanden am Omonia-Platz, am Politechnio und in der Akadimias-Straße von anarchistischen und kommunistischen Gruppierungen und Parteien statt. Dabei kam es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei, es wurde Tränengas eingesetzt. Demonstranten zündeten Mülltonnen an und warfen Molotow-Cocktails. Fünf Personen wurden vorläufig festgenommen. (Griechenland Zeitung/mk, Fotos: Eurokinissi)


Am Mittwoch wird Obama in der Stavros-Niarchos-Stiftung sprechen.

Am Abend traf sich Obama mit Ministerpräsident Tsipras und Staatspräsident Pavlopoulos.

Am Abend traf sich Obama mit Ministerpräsident Tsipras und Staatspräsident Pavlopoulos.

Am Abend traf sich Obama mit Ministerpräsident Tsipras und Staatspräsident Pavlopoulos.

Der Besuch wurde von zahlreichen Protesten begleitet.

Der Besuch wurde von zahlreichen Protesten begleitet.

Der Besuch wurde von zahlreichen Protesten begleitet.

Der Besuch wurde von zahlreichen Protesten begleitet.

Am Dienstagmorgen kam Obama in Athen an.

Am Dienstagmorgen kam Obama in Athen an.

Am Dienstagmorgen kam Obama in Athen an.

Am Dienstagmorgen kam Obama in Athen an.
Nach oben