Der Alfios – fließendes Paradies auf der Peloponnes

Der Alfios ist der Hauptfluss Peloponnes, der sich über die Länge von 110 km erstreckt. Sein Name bedeutet auf Griechisch „Reichtum anbieten“.
 
Pausanias zufolge war Alfios ein Jäger, der sich aus übergroßer Liebe  zu Aretousa selbst in einen Fluss verwandelte, damit er seine Geliebte, die ihn ablehnte, bis zu der Stadt, in der sie sich aufhielt, begleiten konnte. Der Alfios entspringt in Arkadien an den nordwestlichen Ausläufern des Parnonas-Gebirges in der Nähe der arkadischen Hauptstadt Tripoli. Auf unseren Fotos erhalten Sie einige Einblicke in dieses fließende Paradies sowie in das Mündungsgebiet des Flusses.
 
(Griechenland Zeitung/la; Fotos: EUROKINISSI/ILIALIVE.GR/ΓΙΑΝΝΗΣ ΣΠΥΡΟΥΝΗΣ)
Nach oben