In der Hafenstadt Patras mehren sich Auseinandersetzungen zwischen Mitgliedern der rechtsextremen Partei Chryssi Avgi und der Polizei. Am Mittwochabend kam es vor der einstigen Fabrik des Textilunternehmens Piraiki-Patraiki erneut zu Zusammenstößen. Dort hatten sich Mitglieder der Chryssi Avgi versammelt um gegen die illegale Immigration zu protestieren. Ihnen angeschlossenen hatten sich auch politisch nicht organisierte Bürger aus der Umgebung. Zusammenstöße mit der PolizeiBereits am Dienstagabend war es zu Zusammenstößen zwischen der Polizei und den aufgebrachten Chryssi Avgi-Mitgliedern gekommen.
Freigegeben in Chronik
Im Patras kam es am Dienstag zu Auseinandersetzungen zwischen Mitgliedern der neofaschistischen Chryssi Avgi und Einsatzkräften der Polizei. Vorangegangen war die Ermordung eines 30-jährigen Mannes in der Hafenstadt. In Patras kam es am Dienstagabend zu Ausschreitungen von Mitgliedern und Sympathisanten der rechtsextremen Partei Chryssi Avgi (zu Deutsch: „Goldene Morgenröte“). Der Vorfall ereignete sich gegen 19.30 Uhr vor der Fabrik des ehemaligen Textilherstellers Piraiki-Patraiki.
Freigegeben in Chronik
Faschistische Parlamentarierin unter Hausarrest Ein Gericht hat am Mittwoch beschlossen, die Abgeordnete der faschistischen Partei Chryssi Avgi (CA), Eleni Zaroulia, vorerst unter Hausarrest zu stellen. Sie ist Ehefrau des bereits inhaftierten Parteiführers der CA und hat sich beim Verhör geweigert auszusagen. Eleni Zaroulia musste gestern vor dem Untersuchungsrichter erscheinen. Ihr wird von der Justiz u. a.
Freigegeben in Politik
Die neofaschistische Partei Chryssi Avgi scheint sich zu spalten. Am Samstag hat der Parlamentarier Chrysovalantis Alexopoulos an Parlamentspräsident Evangelos Meimarakis einen Brief gesandt, in dem er seinen Austritt aus der Partei ankündigt. Alexopoulos wird demnach von nun an als unabhängiger Parlamentarier agieren. Pressesprecher Ilias Kassidiaris beschuldigte ihn indirekt der Bestechung. Mitglieder und Volksvertreter der Chryssi Avgi werden wegen Mitgliedschaft bzw.
Freigegeben in Politik
Die Parlamentsvollversammlung soll nun entscheiden ob die Abgeordnetenimmunität von vier Volksvertretern der neofaschistischen Partei Chryssi Avgi (CA) aufgehoben wird. Es handelt sich um die CA-Abgeordneten Ilias Kassidiaris, Eleni Zaroulia, Michalis Arvanitis und Nikolaos Kouzilos. Diesen Beschluss hat am Donnerstag die Ethikkommission des Parlaments mit einer deutlichen Mehrheit getroffen. Dafür gestimmt haben acht Parlamentarier der Parteien Nea Dimokratia, SYRIZA, PASOK, KKE und DIMAR. Die rechtspopulistischen Unabhängigen Griechen haben sich ihrer Stimme enthalten.
Freigegeben in Politik
Seite 23 von 24