Dienstag, 07. Oktober 2014 00:00

Das Wetter für Athen und ganz Griechenland

Die Sonne lässt sich heute im Süden des Landes wieder vermehrt blicken. Insgesamt deutet sich ein positiver Wettertrend an: Die Temperaturen steigen um durchschnittlich 3° C an. Bereits seit dem frühen Morgen scheint in der südlichen Ägäis die Sonne und auch in Attika und auf dem Peloponnes können einige Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke strahlen. Anders sieht es im Norden Makedoniens und in Thrakien aus, wo die Gewitter, die sich bis in den Abend halten, mit starken Regenfällen, Blitz und Donner einhergehen. Auf den Ionischen Inseln bleibt es heute ebenfalls regnerisch, am Nachmittag kann es auch

Freigegeben in Wetter
Mittwoch, 06. August 2014 14:12

Das Wetter für Athen und ganz Griechenland

Im Norden und Osten Griechenlands kommt es heute immer wieder zu Regen und Gewittern. Vor allem Makedonien bleibt den ganzen Tag über unter einer dicken Wolkenschicht begraben. Zum Nachmittag hin ist ebenso auf der Peloponnes mit Gewittern zu rechen. Im ägäischen Inselraum hingegen bleibt es den Tag sehr sonnig bei Werten von 27 bis 33° C. Am Abend und in der Nacht ziehen die Regen- und Gewitterwolken aus dem Norden dann auch über Attika hinweg in Richtung Südwesten.
Freigegeben in Wetter
Mittwoch, 18. Juni 2014 15:15

Das Wetter für Athen und ganz Griechenland

Heiß, trocken und sonnig – so wird der heutige Tag in ganz Griechenland. In Athen und Attika sind über 30 Grad bis zum Nachmittag drin, kühler ist es hingegen noch in Nordgriechenland und Zentralmakedonien bei durchschnittlich 24 Grad. Auch die griechische Inselwelt wird heute sonnenüberflutet, nur im Westen Kretas bleibt es bis zum Abend hin stellenweise bewölkt. Am Abend kann es in FLORINA und EDESSA zu Gewittern kommen. Der Wind weht aus Nordwesten auf dem Festland mit Geschwindigkeiten von bis zu 20 km/h, auf der DODEKANES ist mit kräftigeren Winden zur rechnen.
Freigegeben in Wetter
Am Sonntag ist es durch starke Regenfälle vor allem auf der Peloponnes zu erheblichen Schäden gekommen. In Argos ist eine Frau in ihrer Kellerwohnung ertrunken. Ganze Straßenabschnitte mussten gesperrt werden, weil es zu Erdrutschen kam. Im Norden Griechenlands hat es geschneit.Ein Todesopfer und erhebliche Sachschäden forderten am Sonntagabend Unwetter in Griechenland.
Freigegeben in Wetter
Die ersten starken Regengüsse in Griechenland haben am Montag in großen Teilen des Landes Probleme verursacht. Betroffen waren vor allem die Peloponnes, Attika und Teile Zentralgriechenlands. Innerhalb von 24 Stunden wurden circa 7.000 Blitze und Donnerschläge registriert. Die größten Schäden wurden aus Messenien auf der Peloponnes gemeldet.
Freigegeben in Wetter
Seite 33 von 34