Mittwoch, 30. September 2020 15:35

Die Bazare

Der Fremde muss in Konstantinopel vor allen Dingen Bazare besuchen, denn das heißt mit einem Male in die ungeheure Stadt eintreten. Man wird durch den Anblick, die Pracht und das Getümmel überwältigt; es ist ein Bienenstock, in den man tritt, aber jede Biene ist ein Perser, ein Armenier, ein Ägypter, ein Grieche. Orient und Okzident halten hier großen Markt. Ein solches Gedränge, eine solche Verschiedenheit der Trachten, solche Menge von Handelsartikeln bietet keine andere Stadt dar.

Freigegeben in Chronik
Montag, 14. September 2020 15:07

Der Golf des Piräus

In der frühen Morgenstunde hörte ich den Anker fallen; ich ging aufs Verdeck, wir lagen im Golf des Piräus, der wie ein kleiner Landsee aussah. Die Insel Ägina, über deren Berge sich die noch höheren von Morea erhoben, einer kühner als der andere emporstrebend, schienen die Einfahrt zu schließen, die etwas schmal ist; zwei schwimmende Tonnen dienen als Wahrzeichen, und abends trägt jede derselben eine Laterne als Leuchtfeuer.

Freigegeben in Chronik
Donnerstag, 04. Januar 2018 12:22

Hans Christian Andersen Märchen

„Der standhafte Zinnsoldat, der Tannenbaum, die Prinzessin auf der Erbse, die roten Schuhe, der fliegende Koffer, der Schneemann…“

Freigegeben in Ausgehtipps