Login RSS

Propolis ist Bienenharz, Kittharz, eine Arznei aus der Naturapotheke und eines der ältesten Heilmittel der Welt. Dazu ganz ohne Nebenwirkungen. Inhaltsstoffe der Propolis sind unter anderen Calcium, Kupfer, Eisen, Zink, Vitamin B1 und B5, Provitamin A – und Wachs. Die eigentliche Arbeit wird vom Bienenvolk geleistet. Dazu sammelt es Harze von Birkenknospen, Erlen, Pappeln und Nadelbäumen und fermentieren sie mit Drüsensekreten zu einer braunen harten Masse.

Freigegeben in Chronik
Dienstag, 13. Juli 2021 15:54

Eine „Hymne an die Freiheit“

1823 verfasste der von der Insel Zakynthos stammende Dionýsios Solomós ein 158 Strophen langes Gedicht, das den Titel Ύμνος εις την Ελευθερίαν (Imnos is tin Eleftherian, dt.: „Hymne an die Freiheit“) trägt. Es widmet sich der ersehnten Befreiung Griechenlands von der türkischen Herrschaft und nimmt als Thema die Erhebung auf, die die Griechen zwei Jahre zuvor gegen die fremden Besatzer begonnen hatten.

Freigegeben in Chronik
Dienstag, 13. Juli 2021 15:43

Eine der ältesten Brücken Europas

Nimmt man von Ligourio die alte Straße nach Nafplio, so stößt man am Ortsausgang des Dorfes Arkadikó auf ein ganz besonderes Baudenkmal. Unmittelbar rechts der Straße nämlich sieht man dort eine Brücke stehen, die es – so unscheinbar sie zunächst vielleicht auch wirken mag – historisch durchaus in sich hat. Immerhin handelt es sich bei ihr um eine der ältesten Brücken in Europa.

Freigegeben in Chronik
Mittwoch, 30. Juni 2021 15:10

Ein Irrtum mit Folgen

„Thissio“ heißt eine traditionelle, zum Ausgehen und Flanieren beliebte Gegend im Herzen der griechischen Hauptstadt. Mit der bekannten Metrostation gleichen Namens liegt sie zwischen anderen angesagten Vergnügungsvierteln wie Monastiraki, Psirri oder Gazi. Als Besonderheit findet sich in unmittelbarer Nähe des U-Bahnhofs oberhalb der antiken Agora einer der besterhaltenen Tempel, die aus dem griechischen Altertum auf uns gekommen sind. Nach ihm ist die ganze Gegend dann auch benannt, allerdings nicht korrekt wie man heute weiß.

Freigegeben in Chronik

Islamabad ist eine junge Metropole. Der griechische Architekt und Stadtplaner Konstantinos Doxiadis entwarf die heutige Millionenstadt in den 1960er Jahren. Doxiadis hatte an den Technischen Universitäten von Athen und Berlin studiert. Wie so viele Griechen wanderte er nach dem Zweiten Weltkrieg aus. In Australien fand er jedoch nicht sein berufliches Glück und kehrte bereits 1953 zurück nach Hellas. Hier eröffnete er ein Architekturbüro, das schon bald Projekte in 40 Staaten betreute.

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 6

 Warenkorb