Im Dorf Afandou auf Rhodos leben rund 1000 ehemalige Gastarbeiter aus dem rheinischen Gummersbach. Nach einer Firmenpleite kehrten sie zurück und bauten mit ihren Ersparnissen und einer deutschen Rente Häuser auf und eröffneten kleine Geschäfte. Fani Nikolis zum Beispiel betreibt ein Café. Jahrelang hat er in Deutschland mit den Nachbarn aus seinem Dorf geschuftet – ihre Kinder arbeiten heute im Tourismus und haben immerhin sechs Monate im Jahr einen Job.

Freigegeben in TV-Tipps

Seit die Balkanroute mehr oder weniger dicht ist, stranden zehntausende Flüchtlinge in Griechenland. Auf den griechischen Inseln wie Lesbos und Kos, an der Grenze zu Mazedonien, aber auch in der Hauptstadt Athen. Leer stehende Lagerhallen, Schulen, Militärgebäude oder auch alte Hotels sollen freigeräumt werden, um Platz zu schaffen und für einigermaßen menschliche Unterbringungen zu sorgen.

Freigegeben in TV-Tipps
Donnerstag, 07. Juli 2016 10:20

Epochenwechsel in der Firmenwelt TT

Mamidakis und Marinopoulos – zwei Namen, die den Kern der griechischen Privatwirtschaft der Nachkriegsjahre ausmachten, drohen an der Finanzkrise zu scheitern.
Der Fall Kyriakos Mamidakis ist sicherlich der tragischste von beiden. Es geschieht nicht alle Tage, dass sich ein 84-Jähriger eine Kugel durch den Kopf jagt, nachdem seine Firma Konkurs anmeldete.

Freigegeben in Kommentar

David gegen Goliath - seit vielen Monaten hält das kleine Griechenland die Welt in Atem. Denn es geht nicht nur um Griechenland: Sondern es geht um den Euro, um die europäische Idee. Jean Quatremer hat die Verhandlungen, Ereignisse und Emotionen in Athen und in Brüssel hautnah begleitet. ARTE sendet seine Analyse einer europäischen Zitterpartie.

Freigegeben in TV-Tipps

Eine Lösung für das Finanzierungsproblem Griechenlands scheint wieder etwas mehr in die Ferne gerückt. Vorerst.

Freigegeben in Politik
Seite 4 von 10