Griechenland ist mit der Flüchtlingssituation aus Kriegsregionen im Nahen Osten überfordert. Als Protest führen Immigranten vor dem Athener Parlament einen Hunger- und Durststreik durch. Am Donnerstag sind weitere 700 Flüchtlinge nach einer zweitägigen Rettungsaktion auf Kreta eingetroffen.

Das Frachtschiff „Baris“ mit etwa 700 Flüchtlingen an Bord hat am Donnerstagmorgen den griechischen Hafen Ierapetra (im Süden Kretas) erreicht. Es trieb seit der Nacht von Montag auf Dienstag mit Maschinenschaden etwa 30 Meilen vor der Insel im offenen Meer.

Freigegeben in Politik

Das in Seenot geratene Frachtschiff „Baris“ (s. Foto) mit 700 Immigranten an Bord wird vermutlich am Mittwochmittag in Ierapetra auf Kreta eintreffen. In der Nacht von Montag auf Dienstag war es gegen 2.00 Uhr in internationalen Gewässern 20 bis 30 Seemeilen südöstlich vor der Küste Kretas havariert.

Freigegeben in Politik