In etwa drei Wochen werden die Griechen erneut an die Wahlurnen gebeten: Am 7. Juli finden Parlamentswahlen statt. Aktuelle Umfragen geben der konservativen Oppositionspartei Nea Dimokratia (ND) einen deutlichen Vorsprung vor der Regierungspartei Bündnis der Radikalen Linken (SYRIZA) von Premier Alexis Tsipras. Die Wahrscheinlichkeit, dass die ND eine regierungsfähige Mehrheit bekommt, erhöht sich.

Freigegeben in Politik

Die Mehrheit der Griechen spricht sich gegen die mögliche Verleihung des Friedensnobelpreises an Ministerpräsident Alexis Tsipras und dessen Amtskollegen aus der Republik Nordmazedonien Zoran Zaev aus.

Freigegeben in Politik

Fast jeder zweite Grieche (48 %) glaubt, dass die Mitgliedschaft des Landes in der Eurozone den Ausweg aus der seit 2010 anhaltenden akuten Finanz- und Wirtschaftskrise erschwert habe.

Freigegeben in Politik

Die jungen Griechen blicken optimistisch in die Zukunft. Das ergibt eine Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Prorata. Befragt wurden ausschließlich 18 bis 34jährige Bürger aus ganz Griechenland. Demnach empfindet jeder zweite, dass sich die Situation für sie von nun an nur noch verbessern könne.

Freigegeben in Politik

Die konservative Oppositionspartei Nea Dimokratia (ND) scheint ihren politischen Einfluss unter den Wählern stabilisiert zu haben. Das geht aus einer Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Public Issue hervor. Demnach haben 39 % der Wähler den Vorsatz, im Falle von Parlamentswahlen der ND ihre Stimme zu geben; für die Regierungspartei SYRIZA von Ministerpräsident Alexis Tsipras wollen nur 24,5 % der Befragten votieren.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 17