Login RSS

Der Fraktos-Wald in Paranesti in der Nähe der nordgriechischen Stadt Drama gilt als der ökologisch unberührteste Wald in Europa. Die lokalen Behörden haben sich nun zum Ziel gesetzt, dass diese Perle der Natur als UNESCO-Welterbestätte klassifiziert wird.

Freigegeben in Kultur

Das Weltdokumentenerbe der UNESCO soll das Gedächtnis der Welt durch den „Erhalt des dokumentarischen Erbes der Menschheit“ bewahren. Aus Griechenland wird dort bislang nur ein Schriftzeugnis geführt. Das soll sich jetzt ändern.

Freigegeben in Kultur

Der Geopark von Lavrion im Süden Attikas ist seit kurzem offizieller Kandidat für die Aufnahme in das UNESCO World Geoparks Network. Der nunmehrige Beschluss der UNO geht auf einen Antrag der Gemeinde Lavreotiki mit dem Hauptort Lavrion von Ende November 2020 zurück. Die Nominierung wurde von der Stadtverwaltung, dem Kulturministerium und dem Griechischen Amt für Geologie und Mineralienexploration initiiert.

Freigegeben in Chronik
Dienstag, 14. September 2021 09:46

Grevena–Kozani Geopark Teil des UNESCO-Netzwerks

Der Grevena-Kozani Geopark in Westmakedonien wurde von der UNESCO in ihr internationales Netzwerk von Geoparks aufgenommen. Das verkündeten der stellvertretende Umweltminister Giorgos Amyras und die stellvertretende Tourismusministerin Sofia Zacharaki nach einem Besuch in Grevena.

Freigegeben in Chronik

Das Programm „Polyphone Karawane, Erforschung, Erhaltung und Aufzeigung des polyphonen Liedes in Epirus“ wurde in das Register guter Praxisbeispiele in Bezug auf das immaterielle Kulturerbe aufgenommen. Den Beschluss traf der Zwischenstaatliche Ausschuss für die Erhaltung des Immateriellen Kulturerbes. In das Register werden modellhafte Projekte auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene aufgenommen, die zum Schutz und zur Stärkung des immateriellen Erbes beitragen.

Freigegeben in Kultur
Seite 1 von 4

 Warenkorb